Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Ein guter Zustand der Sportanlagen ist Grundvoraussetzung, um sportliche Höchstleistungen sowohl im Schul- als auch im Vereinssport zu bringen.

Die Stadtverwaltung saniert derzeit an den Schulen im Stadtteil Friedrichstal und Blankenloch-Büchig die Sportanlagen, insbesondere die Laufbahnen. Erforderlich wurden die Maßnahmen, da der Belag stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Ursache für die Beschädigungen sind Risse, hervorgerufen durch Feuchtigkeit und Wurzeltätigkeit.

Als vorbereitende Maßnahmen wurden, wie hier in Friedrichstal, die alte Schicht auf der Laufbahn entfernt.

Sportbahnerneuerung Friedrichstal

Eine Ausbesserung an einzelnen Stellen wäre keine dauerhaft tragbare Lösung im Hinblick auf die schulische Nutzung gewesen. Aus diesem Grund hat sich die Stadtverwaltung entschlossen, u.a. in Friedrichstal die Laufbahn für den Weitsprung mit Balken zu erneuern. „Damit zeigt die Stadt Stutensee, dass Sie fortwährend in den guten Zustand der schulischen Sportanlagen investiert“, erklärte Oberbürgermeister Klaus Demal. Die bereits begonnenen Maßnahmen seitens einer beauftragten Spezialfirma werden aller Voraussicht nach in dieser Woche abgeschlossen. Neben der neuen Beschichtung gehört zum Arbeitsauftrag auch die Linierung der Laufbahn. Die Kosten für die Sanierung der Sportanlagen belaufen sich auf rund 14.000 Euro.

Während der Baumaßnahmen dürfen die Bahnen nicht betreten werden. Zudem weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass diese Sportanlagen nur der Nutzung der Schulen vorbehalten sind.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Sportbahnerneuerung Friedrichstal: Stadt Stutensee
  • Sportbahnerneuerung Friedrichstal: Stadt Stutensee
Werbung