Pressemitteilung von Manfred Beimel/Ortsvorsteher Spöck

Am Sonntagabend, den 7.6. kehrten wir von der längsten Etappe unserer Tour zurück. Gestartet waren wir am Donnerstag, dem 4.06.2015, wie immer beim Adler, um in vier Tagen rund 1250 Kilometer zurück zu legen und dabei 10 Gemeinden, Weiler und Gehöfte mit dem Namen Spöck zu besuchen. Die überaus herzliche Aufnahme und das Interesse an unserer Aktion waren überwältigend. Die angesteuerten Orte befanden sich allesamt in Bayern. Verblüffend war zu erfahren, dass im Gut Spöck bei Söchtenau im Jahre 1983 sogar deutsche Geschichte geschrieben wurde. Dort hatten Franz-Josef Strauß und Alexander Schalck-Golodkowski den Milliardenkredit für die DDR ausgehandelt. Alles in allem haben wir ein sehr lehrreiches Wochenende verbracht.

Am kommenden Sonntag beteiligt sich der Motorradstammtisch Adler wieder an der alljährlichen SOS-Kinderdorf-Spendenfahrt nach Eisenberg/Pfalz. Abfahrt ist um 08:15 Uhr beim Adler, Mitfahrer sind recht herzlich willkommen. Der Ortschaftsrat Spöck beteiligt sich im Rahmen der 1150- Jahrfeier mit einer Geldspende.

Quelle: Manfred Beimel/Ortsvorsteher Spöck

Bildquellen

  • Tour de Spöck: Manfred Beimel
Werbung