Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Ab kommender Woche beginnen die Vorarbeiten zu den umfangreichen Sanierungs- und Umbaumaßnahmen an der Landstraße 560 sowie an der Kreisstraße 3579. Die Landstraße 560 wird auf Höhe des Schloss Stutensee begradigt, außerdem werden die angrenzenden Wirtschaftswege entsprechend umgebaut. Parallel wird ein weiterer Anschluss, in Form eines „zweiten Ohrs“ zwischen L560 und K3579 hergestellt und auf dem Abschnitt zwischen Staffort und Friedrichstal mit einem Kreisverkehr angebunden. Im Spätsommer soll dann die Sanierung des Straßenabschnitts zwischen Friedrichstal und Graben unter Vollsperrung folgen. Im Zuge dieser Baumaßnahmen, die mit dem Spatenstich am 7. Juli begannen, wird die Landstraße 560 voll gesperrt.

Vorbereitungen

Als vorbereitende Maßnahme für den Rampenumbau wird der Verkehr für ca. 3-4 Tage sowohl auf der L560 als auch auf der Brücke L560/K3579 halbseitig mittels einer Baustellenampel geregelt. Die alternative Anschlusseinfahrt nach Blankenloch von Karlsruhe aus wird dann über die neue Zufahrt des Gewerbegebiets „Süd III“ erfolgen. Außerdem werden ab der Kalenderwoche 29 (13. Juli) auch die Radwege an der K3579 umgeleitet, um keine Gefahren im Baufeld zu haben.

Vollsperrung der L560 in den Sommerferien

Umleitungen L560

Umleitungsplan

Mit Beginn der Sommerferien wird die L560 zwischen Blankenloch und Spöck für die Begradigung, den Rampenbau sowie den Haltestellenneubau des Schlosses Stutensee vollgesperrt. Die Umleitung erfolgt über ein Provisorium auf Höhe der Autowelt Steinbrück. Am Knotenpunkt Lorenzstraße wird eine Ampel den Verkehr regeln. Für den weiteren Verkehr werden bereits bei der Abfahrt Waldstadt Planskizzen zur Umleitung über die Bundesstraße 36 / Landstraße 604 ausgeschildert werden. Während der Sommerferien wird auch im Zuge der Sanierung der Zufahrtsweg zum Schloss Stutensee vollgesperrt werden.

Auf der Kreisstraße K3579/L 560 wird zur Beseitigung des Unfallschwerpunktes ein symmetrisches Kleeblatt entstehen

Auf der Kreisstraße K3579/L 560 wird zur Beseitigung des Unfallschwerpunktes ein symmetrisches
Kleeblatt entstehen

Kreiselbau ab September

Nach den Sommerferien voraussichtlich ist die L560 dann wieder für den Verkehr freigegeben. Ab September beginnt dann der Kreiselbau im Bereich der K 3579, die hierfür ca. 8 Wochen vollgesperrt werden muss. Die Umleitung wird in dieser Zeit über die L 558 stattfinden. Außerdem wird in diesem Zeitraum auch eine Umleitung des Radverkehrs über einen gesicherten nördlichen Bogen erforderlich.

Spatenstich mit Gisela Splett

Die Vorarbeiten zu den umfangreichen Neubau- und Sanierungsmaßnahmen haben mit dem feierlichen Spatenstich im Beisein von Regierungspräsidentin Kressl, Staatssekretärin Dr. Splett, 1. Landesbeamter Bühler und Oberbürgermeister Demal am Dienstag begonnen. Oberbürgermeister Klaus Demal lobte in seiner Ansprache die reibungslose Zusammenarbeit zwischen den Ministerien, Ämtern sowie den Ausführenden und betonte die Bedeutung dieses Großprojekts, dessen Gesamtkosten sich auf ca. 550.000 Euro für die Große Kreisstadt Stutensee und die Region belaufen. „Letztlich ist diese Maßnahme aufgrund der enormen wirtschaftlichen Entwicklung notwendig geworden: Der Straßenbau muss hier Schritt mit dem Wachstum halten, um das erhöhte Aufkommen bewältigen zu können und den weiteren Erfolg der Region zu unterstützen“, so Demal.

Komplett abgeschlossen sollen die Maßnahmen nach Mitteilung des Regierungspräsidiums Karlsruhe im Dezember dieses Jahres sein.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Umleitungen L560: OpenStreetMap.org/meinstutensee.de
  • Kreuzung K3579/L560: Stadt Stutensee/Markierungen: Martin Strohal
  • L560: Martin Strohal
Werbung