Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Die ersten Gäste trafen bereits am frühen Morgen ein, um sich ein Schattenplätzchen beim „Swing’in’Stutensee 2015“ zu sichern. Es war ein Sommertag jenseits der 35°-Marke angesagt. Die Freunde der Veranstaltung weilten unter den schattigen Bäumen des Schlossgeländes oder nutzten den Schatten der Sonnenschirme auf der Wiese vor der Bühne. Es kamen weniger Musikfreunde, aber die waren begeistert. Obwohl die Sonne vom Himmel brannte, kann allen Musikern ein großes Kompliment gemacht werden. Auf sehr hohem musikalischem Niveau präsentierten sich die drei Big-Bands auf der Bühne und die TMG-Combo auf dem Schlossgelände. „Es soll das beste Musikprogramm seit Bestehen des Events gewesen sein“ war von einigen treuen Fans zu hören. Der große Applaus nach den jeweiligen Auftritten hat dies bestätigt. Die „Big Band des Landratsamtes Karlsruhe“ mit ihrer Sängerin Tanja Frank eröffnete auf der Bühne diese einzigartige Kulturveranstaltung. Unter der Leitung von Marco Vincenzi begeisterte die Band einmal mehr mit einem abwechslungsreichen Programm. Jazzig, rockig die Band oder Tanja Frank mit feinem Gefühl bei „Mr. Bojangles“ – es war wieder ein musikalischer Genuss diese Band zu hören. Danach bewies die „up-to-date Big Band“ mit fetzigen, rhythmischen und swingenden Arrangements ihr hervorragendes Können. Stefan Rothe, der Bandleader, hatte ein Programm zusammengestellt, das an die großen Ballroom-Zeiten erinnerte. Mit Teddy Schmacht brachte er einen Sänger auf die Bühne, der die großen Drei „Dean Martin, Frank Sinatra und Sammy Davis jr.“ musikalisch wieder auferstehen ließ. Der Auftritt der „up-to-date“ im weißen Hemd mit Fliege war nicht nur optisch gelungen, sondern musikalisch absolute Spitze.

In diesem Jahr spielte erstmals die „BOK-Big-Band“ auf der Bühne vor dem Schloss. Obwohl während des Auftrittes der Newcomer die Hitze ihren Höhepunkt erreichte, zogen die Musiker um Bandleader Thomas Ritter alle Register des Swings und Jazz. Silvie Fazlija bereicherte als Sängerin mit einer wunderschönen Stimme das Programm der Band. Der erste Auftritt der „BOK Big-Band“ in Stutensee war gelungen und bewies den Veranstaltern, das richtige Händchen bei der Verpflichtung gehabt zu haben.   Sie sollten durch ihre Auftritte die Pausen zwischen den Big-Bands auf der Bühne überbrücken, aber die „TMG-Combo“ spielten sich schnell in die Herzen der Zuhörer auf der Wiese und im Sponsorenbereich. Nah am Publikum konnten sie beweisen, was den vier aktiven oder ehemaligen Lehrern des Thomas-Mann-Gymnasiums in Stutensee gemeinsam ist, die Liebe zur Musik in allen erdenklichen Spielarten. Wie die Musik auf der Bühne haben auch die Caterer überzeugt. Mit einem vielfältigen kulinarischen Angebot konnten die anspruchsvollen Gäste zufrieden gestellt werden. Die Schlossführungen mit Helene Seifert als „Markgräfin Wilhelmine“ waren überaus beliebt. Die Jugendeinrichtungen des Schlosses Stutensee öffneten die Türen und erlaubten einen Einblick in die wertvolle Arbeit mit den Jugendlichen und rundeten damit das Erlebnis „Swing’in’Stutensee“ ab.

„Swing’in’Stutensee 2015“ – eine heiße und trotzdem wunderschöne Veranstaltung, die noch viele Tage nachklingen wird. Dafür dankt die AGENDA-Gruppe Stadtmarketing nochmals allen, die dieses Kulturevent ermöglichten.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Swing’in’Stutensee 2015: Stadt Stutensee
Werbung