Pressemitteilung von Freiwillige Feuerwehr Stutensee

Am Abend des 29. Juli 2015 um 18:39 Uhr wurden die Abteilungen Friedrichstal und Spöck zu einem Umwelteinsatz in die Hindenburgstraße in Friedrichstal gerufen. Die Abteilung Friedrichstal rückte mit einem Löschgruppenfahrzeug, die Abteilung Spöck mit einem Löschgruppenfahrzeug und dem Rüstwagen an.

Vor Ort ergab sich für die Einsatzkräfte um Stadtbrandmeister Klaus Dieter Süß folgende Lage: Öl lief aus dem Hydrauliksystem eines LKW direkt über einem Gully aus und verteilte sich zudem über Straße und Gehweg. Der Gully wurde abgedeckt und mit Ölbindemittel das weitere Ausbreiten des Hydrauliköls auf die Fahrbahn und die Kanalisation unterbunden. Nachdem kein Betriebsstoff mehr austrat, wurde der LKW einige Meter nach vorne gefahren. Dort sicherten die Einsatzkräfte mit einer Plane unter dem LKW die Straße vor weiterer Verunreinigung ab. Für die fachgerechte Entsorgung sorgte die hinzugerufene Firma BIOTEC, welche das Hydrauliköl mit einer Spezialmaschine aufsaugte und die Fahrbahn einer Nassreinigung unterzog.

Die Feuerwehr Stutensee war mit 22 Einsatzkräften vor Ort. Dazu kamen zwei Polizisten des Polizeireviers Waldstadt und zwei Mitarbeiter der Firma BIOTEC.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Stutensee

Bildquellen

  • Ausgelaufenes Öl: Freiw. Feuerwehr Stutensee
Werbung