Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

In der Gemeinschaftsunterkunft (GU) in der Lorenzstraße hat sich einen guten Monat nach ihrer Eröffnung ein gewisser Alltag eingestellt. Vor allem  der Deutschunterricht für Frauen und Männer der 2-3-wöchentlich bereits regelmäßig stattfindet, wird mit Interesse wahrgenommen. Für viele der in der GU lebenden Menschen ist es das Hauptanliegen, schnell und gut deutsch sprechen zu lernen. Einige der Kleinkinder hatten die Gelegenheit vor der Sommerpause noch den Kindergarten zu besuchen. Für eine andere Gruppe wurde die Teilnahme am Ferienprojekt „Caribi“ ermöglicht und acht Jugendliche waren in einer Freizeit in Albstatt. So wird man jetzt bei seinem Besuch in der GU, bereits von Alt und Jung mit ersten deutschen Sätzchen begrüßt!

Die Dolmetscherbörse ist „besetzt“ und auch die Arbeitskreise zur Unterstützung bei Arbeits- und Wohnungssuche haben ihre ersten Aktivitäten begonnen. Vielen Dank für Ihre Fahrradspenden! Mittlerweile nutzen viele der Bewohner das Fahrrad für ihre täglichen Wege. In der neu gegründeten Fahrradwerkstatt werden Fahrräder repariert und die GU-Bewohner lernen, wie man kleinere Mängel selber beheben kann.

Anfang September wird es eine Verkehrsschulung mit der Polizei in Zusammenarbeit mit der Straßenverkehrswacht für Fahrradfahrer ab acht Jahren geben, wo theoretisches und praktisches Training vermittelt wird. Wichtiges Anliegen zurzeit ist es, den Bewohnern der GU den Zugang zu Sportmöglichkeiten zu eröffnen. Erste Gespräche mit Sportvereinen laufen bereits.

Für den Herbst ist ein Fest mit Bürgern von Stutensee, Bewohnern der GU und Gewerbetreibenden vom Industriegebiet geplant. Wir möchten uns dabei gegenseitig besser kennenlernen, Akzeptanz und Verständnis füreinander entwickeln. Aktuell benötigt die GU dringend verkehrstaugliche Fahrradhelme für Kinder sowie Stützräder für die Allerkleinsten. Auch Auto- und Fahrradkindersitze sollen in der GU bereitgestellt werden, um für notwendige Auto- und Fahrradfahrten mit den Kindern, zur Verfügung zu stehen. Daher unsere ganz herzliche Bitte an Sie uns bei der Sorge um die Sicherheit zu unterstützen! Diese Spenden können Sie gerne direkt bei der GU abgeben, beim Heimleiter Matthias Rottenecker, Telefon 07249/9471053, E-Mail matthias.rottenecker@landratsamt-karlsruhe.de oder der Sozialarbeiterin, Katerina Sigmund, Telefon 07249/9471054 oder E-Mail katerina.sigmund@landratsamt-karlsruhe.de.

Wir bitten Sie Kleider- und Möbel- und andere Sachspenden in Zukunft direkt an den dafür vorgesehenen Stellen abzugeben.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Gemeinschaftsunterkunft Blankenloch: Steven Kindel
Werbung