Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Ab kommenden Montag treten in ganz Baden-Württemberg so auch in Stutensee wieder viele Kinder und Jugendliche den Schulweg an. Grund sind die zu Ende gehenden Sommerferien. Für viele ABC-Schützen ist dies das erste Mal, dass sie eigenständig am Straßenverkehr teilnehmen und den Weg in die Schule gehen. Aus diesem Grund ist eine erhöhte Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer geboten, auch im Hinblick auf die korrekte Sicherung von mitfahrenden Kindern.

Statistisch gesehen, steigt zu Schulanfang die Zahl der Kinderunfälle an, da sich die Verkehrsteilnehmer und die Schüler erst wieder aufeinander einstellen müssen. Die Stadtverwaltung hat daher seit Jahren die Aktion „Sicherer Schulweg“ ins Leben gerufen, um umsichtiges Verhalten und gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr gezielt zu fördern sowie die schwächsten aller Verkehrsteilnehmer zu schützen. Ziel dieser Aktion ist es, die Grundschülerinnen und Grundschüler zu aufmerksamen Straßenverkehrsteilnehmern zu machen und sie in die Lage zu versetzen, auch komplexe Verkehrssituationen zu durchschauen und angemessen darauf zu reagieren. Dabei spielen die Eltern eine wichtige Rolle. Sie sollten die immer wieder auftretenden Verkehrssituationen auch zu Hause mit ihren Kindern durchspielen und ihnen die erforderliche Sicherheit geben, sich im Straßenverkehr zurechtzufinden. Oberbürgermeister Klaus Demal appelliert an alle Straßenverkehrsteilnehmer: „Nehmen Sie besonders Rücksicht und bereiten Sie Ihre Kinder, welche die schwächsten Verkehrsteilnehmer sind, auf die neue Situation vor“.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Schulweg: sabine hürdler/Fotolia.com
Werbung