Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Wie jedes Jahr findet am zweiten Septembersonntag der Tag des offenen Denkmals statt. Diesmal ist es der 13. September, an dem auch wieder das Kerns-Max-Haus zur Besichtigung für jedermann geöffnet ist. Von 11 bis 17 Uhr ist der Heimat- und Museumsverein Blankenloch/Büchig e.V. für Interessierte da und beantworten alle Fragen rund um das Haus, den Verein und auch anderes. Passend zum Logo des diesjährigen Tag des offenen Denkmals ist auch die historische Gutenberg-Druckstube geöffnet und in Betrieb, wo das aussterbende Handwerk des Buchdruckers und Schriftsetzers gezeigt wird. Sicherlich lässt Fachmann Klaus Gerbing Interessierte auch mal selbst ihren Namen setzen.

Historische Dorfführung für Neuzugezogene und Interessierte

Zusätzlich bietet der Heimat- und Museumsverein auch wieder die historische Dorfführung für Neuzugezogene und andere Interessierte an. Treffpunkt hierfür ist am 13. September um 14.30 Uhr im Kerns-Max-Haus, wo es zunächst eine Kurzpräsentation über Blankenloch und Büchig gibt, bevor dann Bernd Kubach die Führung durch den ältesten Teil Blankenlochs übernimmt. Die Führung ist natürlich kostenlos – auf keinen Fall aber umsonst!

Bildquellen

  • Kerns-Max-Haus: Martin Strohal
Werbung