meinstutensee.de


L560 ab Montag wieder frei, K3579 dann gesperrt

Teilweise schon neue Verschleißschicht (linke Straßenhälfte)

Bild: Martin Strohal

Von Martin Strohal | 09.09.2015 20:53 | 7 Kommentare

Seit dem 30. Juli 2015 war die L 560 bei Stutensee zwischen der L 559 im Süden und der L 558 im Norden voll gesperrt. Der Verkehr wurde überörtlich umgeleitet. Am Montag, 14. September 2015, wird die L 560 wie geplant wieder für den Verkehr freigegeben. Kleinere Restarbeiten werden jedoch noch durchgeführt.

Während der Vollsperrung in den Sommerferien wurde der insgesamt gut vier Kilometer lange Abschnitt der L 560 beim Schloss Stutensee ausgebaut sowie die schadhafte Fahrbahndecke außerhalb des Ausbaubereiches in großen Teilen erneuert.

Gleichzeitig wurde mit dem Bau einer zweiten Rampe am Knoten mit der K 3579 begonnen, um dort künftig die Verkehrssicherheit zu verbessern. Für den weiteren Bauablauf ist es erforderlich, die Kreisstraße zwischen Stutensee-Staffort und der L 560 ab Montag, 14. September 2015, zu sperren. An der bestehenden Anschlussrampe zur L 560 wird ein Kreisverkehr hergestellt. Die Zufahrt von und nach Stutensee-Staffort ist in dieser Zeit über Bruchsal-Büchenau möglich.

Der Knotenpunkt L 560 / K 3579 bleibt nur für die Rechtsverkehre von Stutensee-Friedrichstal nach Karlsruhe und von Bruchsal nach Stutensee-Friedrichstal geöffnet. Hierfür kann die bereits während der Sperrung der L 560 umgebaute Rampe genutzt werden. Die Gegenrichtungen werden bis zur Fertigstellung weiterhin über eine Umleitungsstrecke geführt.

Die Gesamtkosten der genannten Baumaßnahmen belaufen sich auf rund 2,6 Millionen Euro. Es ist geplant, die Arbeiten bis Dezember 2015 abzuschließen.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer für die unvermeidbaren Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

meinstutensee.de begleitet den Bauablauf fotografisch. Was sich bisher getan hat, finden Sie in unserer Fotogalerie.

Bildquellen

  • Verschleißschicht: Martin Strohal

Kommentare

WIE BITTE?!?!??! Jetzt wird die Kreisstraße gesperrt?? Das kann ja wohl nicht wahr sein!!! *aufreg* Na super… :-/

Robin Englisch

Wird mal Zeit

Hauptsache die bescheuerte Ampel am Halsabschneidereck ist dann WEG.

Wie fährt man denn am besten wenn man vom KIT kommend nach Staffort rein will? Kann man wenn man vor Staffort links runter auf die L560 fährt links abbiegen Richtung Büchenau?
Und wie am schnellsten wieder raus Richtung KIT bzw. Eggenstein?
Und wie lange schätzt man die Sperrung?

Von meiner Seite aus mal ein Lob an die Planer und die fleißigen Bauarbeiter. Der Zeitplan wurde prima eingehalten und das Ergebnis ist ein wirklicher Mehrwert für die Stutenseer Bevölkerung und alle anderen Autofahrer, die die Straße benutzen. Es lässt sich nun deutlich angenehmer fahren und der Verkeher fließt viel besser! :-)

Darius

Da kann ich nur zustimmen. Eine tolle terminliche Punktlandung. Wenn jedes öffentliche Bauprojekt den Zeitplan genau so einhalten würde, wäre es super.
Glückwunsch an die Planer und ausführenden Unternehmen und Mitarbeiter!


X