Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Seit Montag Abend präsentiert sich die Website meinstutensee.de in neuem Design. Ziel der Umgestaltung war es, die Übersichtlichkeit zu steigern, Bildern mehr Raum zu geben und die Seitenladegeschwindigkeit zu verbessern.

So ist die Startseite nun nur noch zweispaltig. Die nächsten Veranstaltungstermine sind von der rechten Spalte in den zentralen Bereich über die komplette Breite gewandert. Ein neuer großformatiger Slider zeigt die wichtigsten neuen Meldungen abwechselnd an. Das Menü basiert nun auf den bereits bekannten Nachrichtenkategorien und ist entsprechend farbig gestaltet. Die längeren Listen von verlinkten Überschriften sind verschwunden, stattdessen werden Artikel mit Bild und Anrisstext dargestellt. Die Elemente aus der bisherigen dritten Spalte sind in den Footer gewandert und stehen dadurch auf allen Seiten zur Verfügung. Dort findet sich nun auch eine Liste der Kontaktmöglichkeit inklusive unserer neuen WhatsApp-Nummer und einem Link auf unseren YouTube-Kanal.

Ansonsten halten sich die Änderungen in Grenzen. Auffällig ist eine neue Schriftart für die Überschriften. Und die Links zum Teilen eines Artikels in sozialen Netzwerken nehmen nun initial keinen Kontakt mehr zu den Anbietern auf und verbessern dadurch den Datenschutz. Stattdessen kommt das vom heise-Verlag entwickelte „Shariff“ zum Einsatz (hier weitere Informationen).

Eine so grundlegende Umstellung (alle Vorlagen wurden neu erstellt) kann bei der uns zur Verfügung stehenden Manpower nicht völlig problemlos über die Bühne gehen. So hat es während der Umstellung am Montagabend auch zeitweise etwas geruckelt. Auch jetzt sind uns noch einige Fehler in Form von falschen Formatierungen, fehlenden Features u.ä. bekannt. Daran werden wir in den nächsten Tagen arbeiten. Zwischendurch war der große Schritt der Umstellung aber erforderlich, um nicht längere Zeit zwei Varianten pflegen zu müssen.

Wir hoffen, das neue Design, das im Team entworfen und beim letzten Teamtreffen diskutiert wurde, gefällt ihnen. Sollten Sie Fehler finden und Korrekturvorschläge haben, schreiben Sie uns bitte vorzugsweise eine Mail (martin@meinstutensee.de).

Bildquellen

  • Baustelle: Martin Strohal
Werbung