Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Wie üblich hat der Heimat- und Museumsverein Blankenloch/Büchig e.V. am verkaufsoffenen Sonntag, den 27. September, das Museumscafé im Kerns-Max-Haus wieder geöffnet. Von 13 bis 18 Uhr gibt es bei uns Kaffee und Kuchen, Kaltgetränke und auch wieder was Warmes (Gyros und Bratwurst). Bei gutem Wetter kann das Ganze auch im Freien vor dem Haus genossen werden.

Im Haus bietet der Verein die kleine Ausstellung über das Handwerk in Blankenloch und Büchig bzw. hauptsächlich dem dort verwendeten Handwerkszeug, die schon am vergangenen Tag des offenen Denkmals gezeigt wurde. Dazu präsentieren sich die „Spinnerinnen“ der Lichtstube im ersten OG und zeigen ihr Können mit den schnellen Rädern. Zusätzlich haben sie ein paar weitere Sachen zum Anschauen dabei und stehen natürlich für alle Fragen rund um die Lichtstube und ihr Hobby parat – Sie können sich also perfekt informieren, das Spinnen ausprobieren und vielleicht Lust finden, an der Lichtstube ab und an teilzunehmen. Auch die historische Gutenberg-Druckstube ist wieder in Betrieb. Der Heimat- und Museumsverein freut sich heute schon über einen zahlreichen Besuch!

Natürlich funktioniert kein Museumscafé ohne Helfer und Kuchenspender. Deswegen auch hier nochmals der Aufruf an Freiwillige: Wer Lust hat zu helfen oder Kuchen zu spenden ist sehr gerne gesehen! Bitte melden Sie sich dann einfach bei Iris Schlimm (0721/689494 bzw. iris-schlimm@t-online.de). Sie freut sich über jede Helfer- und Kuchenspendezusage und der Heimat- und Museumsverein dankt es Ihnen schon im Voraus!

Bildquellen

  • Kerns-Max-Haus: Martin Strohal
Werbung