Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Am 12.10. lud Friseurmeisterin Judith Antoni-Hannemann einige der Asylbewerber aus Friedrichstal zu sich in den Betrieb ein. Gemeinsam mit ihrer Auszubildenden Ines Kromer empfing sie einige Frauen und Kinder aus der Gemeinschaftsunterkunft, um ihnen ein für uns alltägliches Bedürfnis zu ermöglichen.

Am Vormittag genossen sechs Frauen bei Kaffee, Gebäck und Gespräch eine Haarwäsche und anschließendes Haareschneiden. Mit Händen und Füßen war es möglich, den Frisurenwunsch der Kundin zu erörtern.

Haareschneiden bei Judith AntoniAm Nachmittag nach Schulschluss kamen dann die Kinder der Frauen, zwölf an der Zahl, zu Besuch. Zwischen Saft und Keksen war Ines dauerhaft am Kinderköpfe waschen und Judith damit beschäftigt, die Wünsche derer zu erfüllen. Es herrschte ein fröhliches Treiben zwischen Spielecke, Waschbecken, Wartebereich und Bedienplatz, die Familie der Friseurmeisterin mittendrin dabei.

Eine Aktion, die Vorbild sein soll und sich hoffentlich einmal im Vierteljahr bewähren kann.

Bildquellen

  • Haareschneiden bei Judith Antoni: Judith Antoni-Hannemann
  • Haareschneiden bei Judith Antoni: Judith Antoni-Hannemann
Werbung