Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Am Samstag fand in Staffort wie in jedem Jahr der „Klingende Advent“ auf dem Rathausvorplatz statt. In knapp zwanzig Ständen, die von der Stafforter Patenkompanie aufgebaut worden waren, wurden Handarbeiten, Essen und Getränke verkauft. Das Wetter spielte mit und zeigte sich von seiner besten Seite.

Um 17 Uhr eröffnete der Posaunenchor das Bühnenprogramm, bevor Ortsvorsteher Ludwig-W. Heidt seine Eröffnungsansprache hielt, in der er allen Beteiligten dankte. Für viel Erheiterung im Publikum sorgten die Kinder des Waldkindergartens, die sich allesamt als Esel mit Ohren und Schwanz verkleidet hatten. Ihnen folgten die größeren Kinder der Drais-Grundschule, die insbesondere mit einer Rap-Version von Joseph von Eichendorffs Weihnachtsgedicht „Markt und Straßen stehn verlassen“ begeisterten.

Stafforts neuer Pfarrer Dr. Holger Müller trug seine Gedanken zum Advent vor, bevor das Bühnenprogramm mit einem gemeinsamen Weihnachtsliedersingen mit dem Gesangverein Germania und dem Posaunenchor nach etwa einer Stunde endete.

Bereits im Vorfeld der Veranstaltung hatten sich die beiden meinstutensee.de-Reporter Thomas Riedel und Marius Biebsch u.a. in Staffort umgesehen und Interviews geführt. Ihre Video-Reportage ist auf meinstutensee.de zu finden.

Bildquellen

  • Klingender Advent 2015: Martin Strohal
Werbung