Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Vergangenen Dienstag fand das monatliche Netzwerktreffen der Aktiven Selbständigen Stutensee (ASS) statt. Gastgeber war diesmal das Seniorenzentrum Stutensee in Blankenloch. Anwesend waren etwa 20 Mitglieder des Vereins. Nach der Begrüßung von Rolf Stahl und dem 2. Vorstand Gernot Kieckhäfer folgte die übliche Vorstellungsrunde.

Vortragsthema der Veranstaltung war diesmal die Vorstellung der ehrenamtlich betriebenen Internet-Plattform „meinstutensee.de“. Dafür war Martin Strohal als Gast eingeladen. Er erzählte, wie er die Website im Frühjahr 2012 startete, damals war die Ausrichtung noch etwas anders als heute. Anfang 2015 stießen dann die ersten Mitstreiter dazu. meinstutensee.de fasst nun nicht mehr einfach Artikel aus unterschiedlichen Quellen zusammen, sonderen schreibt und bearbeitet selbst Texte, erstellt Videoreportagen. Aktuell arbeiten 12 Leute ehrenamtlich für das Projekt.

Die anwesenden ASS-Mitglieder hörten interessiert zu, zumal die Plattform nahezu allen bereits ein Begriff gewesen war. Dass die Website Monat für Monat über 80.000 Besuche verzeichnet, war dann aber doch überraschend.

Besonders interessiert waren die Gewerbetreibenden natürlich an einer Nutzung der Plattform für ihre Werbung. Martin Strohal erklärte, dass das Akquirieren, Einbauen und Abrechnen von Werbung bisher zu aufwändig gewesen sei. Auch künftig soll die Seite nicht mit Bannerwerbung verunstaltet werden. Aktuell wird das Sponsoring von Gewinnspielen wie das anstehende Weihnachtsgewinnspiel sowie die finanzielle Unterstützung bei speziellen Projekten (z.B. App-Entwicklung) bevorzugt.

Eine weitere Frage bezog sich auf die Pressefreiheit in Stutensee, die Zusammenarbeit mit Stadtverwaltung und Organisationen. Martin Strohal berichtete über seine bisherigen Erfahrungen.

Bildquellen

  • ASS-Netzwerktreffen: Rolf Stahl
Werbung