Pressemitteilung von FC Germania Friedrichstal

Andreas Augenstein

Andreas Augenstein

Nach dem Rücktritt von Trainer Michael Streichsbier, dem auch Spielausschussvorsitzender Marc Ott folgte, hat Oberligist FC Germania Friedrichstal bereits einen Nachfolger gefunden: Andreas Augenstein, 41 Jahre, zuletzt Trainer der U 19 des Badischen Fußballverbandes und einst auch Aktiver bei der U 23 des KSC unter Rainer Scharinger, wurde am Montagabend im Kreise der Aktiven und einiger FC-Interessierten von Ehrenratsvorsitzender Wolfgang Hengst begrüßt, der auf eine gute Zusammenarbeit hoffte.

Auch „Neu-Coach“ Augenstein stellte sich vor und freute sich auf die reizvolle Aufgabe beim Oberligisten. Zusammen mit den Aktiven möchte er versuchen, die sportliche Talfahrt zu beenden. Gelegenheit dazu besteht bereits am Sonntag 8. November um 14.30 Uhr beim Oberliga-Heimspiel gegen den FV Ravensburg im Stutensee-Stadion. Wer weiß vielleicht dann der erhoffte erste „Dreier“. Dazu bittet natürlich die Vereinsleitung um zahlreiche Fan-Unterstützung.

Quelle: FC Germania Friedrichstal

Bildquellen

  • Andreas Augenstein: FC Germania
  • Sportplatz FC Germania: FC Germania
Werbung