meinstutensee.de


Stutensee senkt Abwassergebühr

(Symbolbild)

Bild: Tilo Schüßler/pixelio.de

Von Martin Strohal | 25.11.2015 20:32 | 5 Kommentare

Die städtische Abwasserbeseitigung hat die Kalkulation der Vorjahre abgeschlossen. Trotz aufwändiger Sanierung von Abwasserkanälen hat sich ein Überschuss ergeben. Dieser ermöglicht es, die Abwassergebühr für die Jahre 2016 und 2017 zu senken. Die Schmutzwassergebühr sinkt dadurch von 2,16 EUR/m³ auf 1,98 EUR/m³. Die Niederschlagswassergebühr sinkt von 0,43 EUR/m² auf 0,38 EUR/m².

Der Gemeinderat stimmte diesem Entwurf in seiner vergangenen Sitzung zu, so dass die Senkung zum kommenden Jahr in Kraft tritt.

Bildquellen

  • Wasser: Tilo Schüßler/pixelio.de

Kommentare

war sowieso immer zu teuer.

hoffentlich lesen das die verantwortlichen Leute.. wer bestimmt das ?

Eine Sache, die ich nie verstanden habe (außer dem reinen Aspekt der Beutelschneiderei, versteht sich): Wieso wird für Regenwasser eine Abwassergebühr erhoben?

Sollte a) die Stadt nicht froh sein, dass die Kanalisation mit Regenwasser gespült wird, wo sie aufgrund der allfälligen Wasserspareinrichtungen ohnehin verschlammen und regelmäßig teuer druckgereinigt werden müssen und b) die Klärwerke, dass die potentiell giftige Abwasserbrühe verdünnt wird?

meinstutensee.de

Hallo, die Gebühr für die Entsorgung von Niederschlagswasser ist keine Idee von Stutensee, sondern entspringt einer Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg (s. a. https://de.wikipedia.org/wiki/Niederschlagswassergeb%C3%BChr). Dagegen kann die Stadt nicht viel unternehmen.

Ich wiederhole die Frage … Wer hier der Urheber der Beutelschneiderei ist, ist dabei zweitrangig ;)