Von meinstutensee.de-Reporter Steven Kindel

Am Samstag den 16.01.2016 fand ab 19.00 Uhr die alljährliche Prunksitzung in der ausverkauften Sängerhalle Friedrichstal statt.

Nach beendetem Lifting der alten Gewohnheiten und mit neuen Gesichtern im Präsidium ging der Elferrat Liederkranz Friedrichstal in seine 36. Prunksitzung. „Palmen, Sonne, Badestrand – Südsee hier im Badnerland“ lautete das Motto. Halle und die Bar waren dem Motto entsprechend dekoriert, und die Gäste fühlten sich davon zu vielerlei Kostümierungen inspiriert.

Präsident Bernd Pfattheicher stellte seine neue Vizepräsidentin Michaela Mai vor. Sitzungspräsident Steffen Staiger moderierte mit Brillanz durch das Programm und machte das Publikum neugierig auf mehr. Den zweiten Teil der Sitzung eröffnete Staiger mit einer zum Motto passenden Gesangseinlage, bevor das Schwanenballett, „Männer haltet eure Frauen fest, hier kommen die schönsten Beine von Friedrichstal“, seinen Südsee-Zauber auf die Bühne brachte. Einheizer zu Sitzungsbeginn waren die „Schluries“ aus Leopoldshafen mit ihren Stimmungsliedern. Aus den Reihen des Elferrats erfreuten die Heglachsänger den Saal mit eigenen Liedtexten zu bekannten Melodien, die sich auf das Ortsgeschehen bezogen. Als die Gruppe zum Ende ihres Auftritts die „Friedrichstaler Hymne“ präsentierte, hielt es niemanden mehr auf seinem Stuhl: „Schön, so schön, ist es eben nur in Friedrichstal“.

Und so sollte es weitergehen, das Tanzmariechen der KG 04 Durlach Larissa Künzler begeisterte mit einem klassischen Gardetanz. Eine Augenweide war die Präsidentengarde der Büchenauer Karnevalsgesellschaft. Keine Konkurrenz, aber auch aus der Sparte Gardetanz waren die „Zaiserhaiser Sternle“. Zu Rock und Pop zeigten die fünf Mädels und ein Mann, dass Gardetanz auch anders aussehen kann. Und schließlich präsentierten sich die „Traumtänzerinnen“ des Elferrat Friedrichstal. Mit viel Charme und Comedy zeigten Alina Pfattheicher, Theresa Frauenhoffer und Desiree Cramer bei ihrer Premiere als „Gardemädels“ ihr Können.

Fester Bestandteil der Prunksitzung ist die Showtanzgruppe „Change“ des Turnverein Friedrichstal, die sich auf Fotosafari in die Südsee begaben und mit Lebensfreude und Energie begeisterten. Gewollt anders traten die Büttenredner auf und suchten jeder auf seine Weise „das Haar in der Suppe“.

So beklagte sich Jochen Kunz vom Leopoldshafener Carnevals Club (LCC) über das unzüchtige Verhalten eines Schlagersängers, der nach einer Tageswanderung beim Alpenglühen eine unbescholtene, junge Frau vernascht, die bereits seit dem Sonnenaufgang auf den Beinen war.

Ein altbekannter Hase ist sein Vereinskollege Gerhard Burgstahler, der als „Facility-Menetscher“ von seinem verunglückten Weihnachtsfest zu berichten wusste. Das Geschenk für seine Ehefrau, ein E-Bike mit Radtour im Gaza-Streifen bei Bombenwetter, erwies sich als Bombenidee, doch Burgstahler besitzt zwar nicht die Kraft der zwei Herzen, dafür aber die Nervenstärke eines Stuhls. Auch ein Garant in der Bütt ist Elferratsmitglied Hans Joos, der als „Labbeduddel“ aus dem Alltag und speziell aus dem Eheleben plauderte. Bevor Helga Kowohl alias „Hildegard Greiselwiedich“ zu später Stunde zur „Attacke“ auf die Männer aufrief. Immer noch suchte sie den Mann ihrer Träume, obwohl sie sich extra den Ratgeber „Männer“ zugelegt hat.

Letzter Programmpunkt war ein Medley. In gewohnter Weise stimmten die Elferräte in alte und aktuelle Hits ein und brachten die Sängerhalle noch einmal zum Beben, bevor sich Präsident Pfattheicher mit seinem Schlusslied „Ciao ihr Freunde“ bei den „besten Gästen der Welt“ bedankte und die tobende Meute in die Bar oder nach Hause entließ.

Quelle Text: Liederkranz Friedrichstal

Bildquellen

  • Prunksitzung Friedrichstal: Steven Kindel
Werbung