meinstutensee.de


Ubstadt-Weiher – Pkw-Fahrerin von fünf Männern an Weiterfahrt gehindert

Bild: Petair - Fotolia.com

Pressemitteilung von Polizeipräsidium Karlsruhe | 21.01.2016 15:52 | 8 Kommentare

Eine Gruppe von fünf Männern hat in Ubstadt in der Stettfelder Straße (Bundesstraße 3) am späten Dienstagabend eine 26-jährige Autofahrerin an der Weiterfahrt gehindert. Hierzu bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Wie der Polizei im Rahmen der Anzeigenerstattung am Mittwochnachmittag bekannt wurde, hielt die 26-Jährige an jenem Abend gegen 23.15 Uhr beim “Landgasthof Dittrich” kurz am rechten Fahrbahnrand an, um ihr Handy zu bedienen. Insgesamt fünf – der Erscheinung nach wohl aus Nordafrika stammende – Männer querten unterdessen die Fahrbahn und umstellten das Fahrzeug. Eine Person habe an die Fensterscheibe geklopft und der Fahrerin durch Winken angedeutet auszusteigen. Die junge Frau bekam es mit der Angst zu tun, verriegelte die Türen und wollte weiterfahren. Allerdings hatte sich die Gruppe rund um das Fahrzeug verteilt. Erst nach mehrmaligem Vor- und Zurücksetzen war letztlich die Weiterfahrt möglich. Zur Motivation dieser Personen liegen der Polizei keine Erkenntnisse vor. Drei der mutmaßlichen Nordafrikaner waren der Beschreibung nach von größerer Erscheinung, über 180 cm, und zwei der Männer etwas kleiner. Sie trugen kurzes, waren teilweise aber auch ohne Haar und zu Fuß unterwegs. Zeugenmeldungen nimmt das Polizeirevier Bad Schönborn unter 07253/8026-0 entgegen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

Bildquellen

  • Polizei: Petair - Fotolia.com

Kommentare

Jetzt muss man/frau schon im Auto Angst haben. Zum Glück verriegelt mein Auto von selbst bei Antritt der Fahrt

echt unglaublich …..sicher leben sieht anders aus .

@stegi: So ein bullshit! Willst du lieber in nem Kriegsgebiet leben?

Was ist das für eine Frage! Bombardiert zu werden , an Hungersnot sterben oder vergewaltigt werden !? Sowas schreibt auch nur ein Mann. Lach…

Darius

Unabhängig von den Gründen, warum die Nordafrikaner bei uns sind. Als Gast, der auf unsere Sozialleistungen angewiesen ist, benimmt man sich anders. (Ein uraltes Sprichwort sagt: Beisse nicht in die Hand, die dich füttert!) Wenn man die Polizeiberichte der letzten Wochen verfolgt, ist das ja auch leider kein Einzelfall. Bringt der AfD vermutlich wieder ein 1%.

LOL – Zur Motivation dieser Personen liegen der Polizei keine Erkenntnisse vor.
Na was denn wohl?
Die wollten nur wissen, wo die nächste Moschee ist..

Nordafrikaner…….. In Ubstadt Weiher……….
Warten bis zufällig eine junge Frau mit dem Auto hält………..
Mimimi……….

Die hätten mich an der Weiterfahrt nicht lange Behindert ! Da Gong nei un Gas !


X