Von meinstutensee.de-Reporter Thomas Riedel

Nicht nur der nächtlicher Lärm an Wochenenden stört direkte Anwohner, sondern vielmehr auch die teilweise gefährlichen Hinterlassenschaften. Kein seltener Anblick, wenn man die Spielplätze in Stutensee betritt, sind Verpackungen von Sixpacks, teilweise geöffnete, halbvolle Bierflaschen und Glasscherben. Gerade in den Schulferien und in der wärmeren Jahreszeit treffen sich Jugendliche in der ruhigen und örtlich abgegrenzten Spielanlage für Kinder und verbringen dort manche Zeit. Die in ausreichendem Maße aufgestellten Abfalleimer werden leider zu selten genutzt und die Hinterlassenschaften landen im Günen oder unmittelbar im Spielplatz. Insbesondere Glassplitter und Scherben sind jedoch für Kinder eine erhebliche Gefahr. Der Stadtverwaltung ist das Problem bereits bekannt, wie sie auf der eigenen Internetseite bekannt gibt. So sollen in Zukunft mehr Kontrollen durch die Polizeibehörde stattfinden, aufgrund derer die Täter mit einer kostenpflichtigen Verwarnung zu rechnen haben. Zudem bittet die Stadtverwaltung um eine aktive Mithilfe der Bevölkerung, damit Kinder auch weiterhin ungefährdet die Spielplätze nutzen können.

 

Verunreinigung Spielplatz

Verunreinigung Spielplatz

Spielplatz

Spielplatz

Verunreinigung Spielplatz

Verunreinigung Spielplatz

 

Bildquellen

  • Verunreinigung Spielplatz: Privat
  • Verunreinigung Spielplatz: Privat
  • Verunreinigung Spielplatz: Privat
Werbung