Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Die CDU hat bei der Landtagswahl nur 25,2 % der Stimmen erreicht und liegt damit deutlich hinter den Grünen. Im Wahlkreis Bretten, zu dem Stutensee gehört, erhielt die CDU immerhin 27,19 % und lag nur sehr knapp hinter den Grünen (27,49 %). CDU-Kandidat Joachim Kößler muss sein Direktmandat an die Grüne Andrea Schwarz abgeben, nachdem er bei der letzten Wahl 2011 noch über 40 % der Stimmen erhalten hatte. Trotzdem kann Kößler erneut in den Landtag einziehen, so dass der Wahlkreis Bretten mit zwei Abgeordneten vertreten sein wird.

Ansgar Mayr PorträtFür die CDU Stutensee ein schmerzhaftes Ergebnis, wie ihr Vorsitzender Ansgar Mayr in einem Statement mitteilt:

Die CDU hat am vergangenen Sonntag ein schmerzhaftes Ergebnis eingefahren. Mit einem guten Programm in der Tasche haben wir in den letzten Wochen hart gekämpft, um unsere Wählerinnen und Wähler zu erreichen und zu überzeugen. Nach Auffassung der Meinungsforscher sind wir einerseits an einem populären Amtsinhaber gescheitert, zum anderen an der Tatsache, dass ein Bundesthema die Defizite in der Landespolitik völlig überlagert hat.

Unsere Partei wird sich nun in einen umfassenden und sicherlich nicht einfachen Prozess der Erneuerung begeben müssen. Wir werden hart an uns arbeiten, um bei kommenden Wahlen das Vertrauen unserer Wählerinnen und Wähler, die uns ihre Stimme am Sonntag nicht geben konnten, zurück zu gewinnen.

Bedanken möchten wir uns bei allen Wählerinnen und Wählern und den vielen ehrenamtlichen Wahlkampfhelfern in den Ortsverbänden, die in den vergangenen Wochen wie immer aktiv im Einsatz waren. Wir freuen uns, dass unser langjähriger Landtagsabgeordneter Joachim Kößler auch in der kommenden Periode dem Landtag angehört, um sich weiterhin aktiv für unser Stutensee einsetzen zu können.

Mögliche Koalitionen müssen nun von den Verantwortlichen ausgelotet werden. Persönlich kann ich mir eine grün-schwarze Koalition allerdings überhaupt nicht vorstellen und kann dies der Landes-CDU auch nicht empfehlen. Aus meiner Sicht würde das die CDU „zerreißen“, da viele Mitglieder bereits ein Problem mit Schwarz-Grün hätten.

Herzlich einladen möchte ich Sie auch, sich noch direkter in die Arbeit der CDU einzubringen, bzw. diese zu unterstützen: werden Sie jetzt Mitglied der CDU und setzen Sie damit auch ein Zeichen. Sprechen Sie uns an bzw. ein entsprechendes Formular finden Sie auch auf unserer Homepage.

Bildquellen

  • Ansgar Mayr Porträt: CDU Stutensee
  • Joachim Kößler: Joachim Kößler
Werbung