Pressemitteilung von Polizeipräsidium Karlsruhe

(ots) – Bei einem Unfall im Reitschulschlag hat ein 79 Jahre alter Dreiradfahrer am Gründonnerstag gegen 11.15 Uhr so schwere Verletzungen erlitten, dass er auf die Intensivstation einer Klinik gebracht werden musste.

Nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes hatte der Mann mit seinem batteriebetriebenen Fahrzeug die Fahrbahn an der Fußgängerfurt zur Haltestelle überqueren wollen, dabei den Knopf der Bedarfsampel aber nicht betätigt. In der Folge wurde er trotz einer Vollbremsung und Ausweichversuchen vom Pkw eines aus Richtung Waldstadt kommenden 69-Jährigen erfasst und zu Boden geschleudert.

Zur Versorgung des Verletzten war die Besatzung eines Rettungswagens im Einsatz.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

Bildquellen

  • Rettungsdienst (Symbolbild): benjaminnolte/Fotolia.com
Werbung