Pressemitteilung von Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee

Das Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee hat nach einstimmigen Beschluss aller Baden-Württembergischen Jugend-Forscht-Wettbewerbsleitern den mit 1.500 Euro dotierten „Schulpreis Jugend-forscht-BW“  erhalten. Zusammen mit acht Schülern der Tüftel-AG konnten Schulleiterin Silvia Anzt und Oberstudienrat Bernhard Kunz den Preis bei der Feierstunde des Jufo-Landeswettbewerbs in Fellbach entgegennehmen.

Der Schulpreis für die langjährigen, nunmehr 38 erfolgreichen Teilnahmen bei Jugend-forscht-Wettbewerben wurde in der vollbesetzten Schwabenland-Halle-Fellbach von der Landeswettbewerbsleiterin Frau Dr. Marianne Rädle und vom Preisstifter Herr Dr. Wendt (Experimenta Heilbronn) feierlich übergeben.

Im Folgenden ist die Laudatio von Frau Dr. Rädle wiedergegeben:

„Als Bernhard Kunz vor 34 Jahren als Lehrer an das Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee gekommen ist, gründete er sechs Jahre später eine „Tüftel-AG“ mit einer Jugend forscht-Gruppe.

Mit 38 qualitativ hochwertigen Projekten haben sich die Schülerinnen und Schüler an Regional- und Landeswettbewerben sehr erfolgreich beteiligt. Durch Präsentationen der Arbeiten bei Ausstellungen, Messen, bis hin zu Fernsehauftritten ist diese Jugend forscht-AG seit Jahren ein „Aushängeschild“ für Ihre Schule und für Jugend forscht.

Was diese AG auszeichnet ist „Qualität vor Quantität“, ist eine Begeisterung, ein Schwung und ein Tatendrang, den Herr Kunz auf seine Schüler überträgt, Technik, Physik und Informatik machen Spaß. Wenn der Chef vorangeht, dann sind seine Schüler dabei – so wie heute – mit Freude und Stolz sind die Schüler hier nach Fellbach gefahren.

Das ist Jufo auf ganz besondere Art! So wie wir es lieben!

Liebe Frau Anzt, lieber Herr Kunz, liebe Schüler, wir gratulieren recht herzlich zu dem großen Preis.“

Quelle: Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee

Bildquellen

  • „Jugend forscht“-Schulpreis TMG: TMG
Werbung