Von meinstutensee.de-Reporter Thomas Riedel

Am Mittwoch kam es gegen 18.45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L559 zwischen Stutensee-Blankenloch und Weingarten, bei dem 3 Personen schwer verletzt wurden. Ein 37-jähriger Hyundai-Fahrer, der für eine Firma für Verkehrstechnik unterwegs war, befuhr die L559 in Richtung Weingarten und hielt kurz auf einer Brücke über die Autobahn A5 an, um an einem Verkehrszeichen etwas anzubringen. Ein 82-jähriger Fahrer eines VW Jetta fuhr aus bislang ungeklärter Ursache auf den Hyundai auf. Durch den Aufprall wurde der VW Jetta nach links in den Gegenverkehr abgewiesen und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Mercedes, der von einem 48-jährigen Mann gesteuert wurde. Ein 34-jähriger Mitfahrer im Hyundai sowie der Fahrer des entgegenkommenden Mercedes wurden bei dem Unfall schwer verletzt und wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Der Fahrer des VW Jetta wurde lebensgefährlich verletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Im Einsatz war neben der Feuerwehr Weingarten auch der Rettungsdienst und die Notfallhilfe Weingarten. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde noch ein Suzuki einer 32-jährigen Fahrerin beschädigt, die auf der Autobahn 5 unterwegs war. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 28.000 Euro. Die L559 war im Bereich der Unfallstelle bis etwa 22.00 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet, es kam zu keinen größeren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Bildquellen

  • Unfall L559 Weingarten: Thomas Riedel
Werbung