Pressemitteilung von SG Stutensee

Die Handball-Saison ist zu Ende und sie war sehr erfolgreich für die Damen der SG Stutensee und die bereits gut integrierte A-Jugend. Die Damen 2 und die A-Jugend wurden Kreismeister und da die Damen 1 bereits vor drei Wochen mit dem damals gesicherten 5. Tabellenplatz den Aufstieg in die neu gegründete Verbandsliga perfekt machten, kann die 2. Damenmannschaft nun in die Landesliga aufsteigen.

Am letzten Spieltag, in gut gefüllter heimischer Halle in Blankenloch, unterlag zwar die erste Mannschaft dem Tabellenführer und Aufsteiger in die Badenliga, der SG Pforzheim/Eutingen knapp mit 29:30, jedoch konnte man wieder zeigen, dass man auch gegen die beste Abwehr der Liga viele Treffer erzielen kann. Wäre man, vor allem in der ersten Halbzeit, selbst besser in der Abwehr gestanden, hätte man einen noch perfekteren Rundenabschluss gehabt.

Die zweite Mannschaft machte es erwartungsgemäß besser und konnte sich früh in Feierlaune bringen. Dennoch blieb man bis zum Abpfiff konzentriert und konsequent und holte sich somit einen weiteren ungefährdeten Sieg mit 26:13.

Einziger Wehrmutstropfen war das frühe Aus für die junge Kreisläuferin Lena Hofmann, die nach einem Zusammenstoß eine so heftige Platzwunde unter dem Auge davon trug, dass sie ins Krankenhaus musste und leider nicht mehr mit ihrer Mannschaft feiern konnte.

Mit einer gelungenen Saisonabschlussparty nach den zwei Spielen konnten diese Erfolge bis weit über Mitternacht gebührend gefeiert werden. Nun wird es eine kleine Pause geben, danach wollen die Mannschaften wieder mit voller Power in die Vorbereitung für die kommende Runde zu starten.

Quelle: SG Stutensee

Bildquellen

  • SG Stutensee Damen: SG Stutensee
Werbung