Von meinstutensee.de-Reporter Dirk Gebhardt

Zu Besuch bei SOSCH-Bears

Sonja Scherer fertigt mit viel Leidenschaft seit bereits 20 Jahren Teddy-Bären an. Dabei sind weit über 900 Bären entstanden. Ihr Re­per­toire umfasst mehr als 100 verschiedene Modelle, wobei sich alle Bären in Details unterscheiden und somit jeder Teddy-Bär ein Unikat ist. Nur bei Kleinserien – wie z.B. dem Jubiläums-Teddy „Sonja“ – wird eine Ausnahme gemacht und es werden die gleichen Materialien und Schnitte verwendet.

„Als Oberstoff verwende ich bevorzugt Mohair oder Alpaca. Bei dem Arbeitsaufwand, der für einen Teddy nötig ist, verwende ich nur diese besonderen Stoffe. Der Lieferant für meine Stoffe beliefert im Übrigen auch einen großen deutschen Hersteller und somit biete ich eine vergleichbare Qualität“ so Sonja Scherer. Bei den verwendeten Stoffen gibt es eine große Vielfalt. Sie unterscheiden sich in Struktur, Farbe, Weichheit und Länge des Fells.

So ein Teddy besteht aus mindestens 21 Teilen und wird – natürlich – in Handarbeit zusammen genäht. Zu erkennen sind sie an dem SOSCH Schriftzug auf der linken Fußsohle. Gefertigt wird ausschließlich  in der Werkstatt in Stutensee.

Frau Scherer übernimmt nicht nur Design und Fertigung, sondern kümmert sich auch um das Marketing und den Vertrieb. So setzt sie z.B. beim Thema Marketing unter anderem auf Wettbewerbe und kann internationale Erfolge vorweisen. Der Teddy „Harapan“ gewann z.B. im Jahr 2000 sogar die Auszeichung TED World Wide. Teddy „Tom“ wurde bei einem anderen Wettbewerb zum Jahresbär 2002 gewählt und wurde ein Jahr lang von einem großen Unternehmen hergestellt und vertrieben.

Man bemerkt die Detailverliebtheit von Frau Scherer sofort. Neben dem Fußsohlenlogo erhält jeder Teddy einen sogenannten „Bärsonalausweis“ mit allen wichtigen Eckdaten und einen Eintrag in das Stammbuch.

Wen jetzt das Teddy-Fieber gepackt hat, der sollte die Website von SOSCH-Bears besuchen. Unter der Adresse www.sosch-bears.de finden sich weiterführende Informationen und die Reiseberichte von Teddy „Manne“.

Bildquellen

  • SOSCH-Bears: Dirk Gebhardt
Werbung