Von meinstutensee.de-Reporter Thomas Riedel

Zu einem Balkon- und Dachstuhlbrand kam es am heutigen Sonntagmittag in der Hagenbuchstraße in Stutensee-Friedrichstal. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte sich bereits eine starke Rauchentwicklung in dem zweigeschossigen Wohnhaus mit ausgebauter Dachwohnung entwickelt.

Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Stutensee retteten über das Treppenhaus eine Hausbewohnerin während ein Trupp den Brand auf dem Balkon löschte. Das mittlerweile auf den Dachstuhl ausgedehnte Feuer wurde mit Hilfe der Drehleitern von Stutensee und Linkenheim-Hochstetten im Außenangriff bekämpft. Die gerettete Person wurde mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Karlsruher Krankenhaus gebracht.

Der Brand war vermutlich durch einen Defekt an der elektrischen Zuleitung zu einer Markise auf dem Balkon im Dachgeschoss entstanden.

Insgesamt waren 64 Feuerwehrangehörige der Feuerwehr Stutensee und 14 Angehörige der Feuerwehr Linkenheim-Hochstetten mit über 10 Fahrzeugen im Einsatz. Die Bereitschaften aus den DRK-Ortsvereinen Friedrichstal, Blankenloch und Eggenstein-Leopoldshafen unterstützen die Arbeit des Rettungsdienstes.

 

 

 

 

Bildquellen

  • Dachstuhlbrand Friedrichstal: Thomas Riedel
Werbung