Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

„Weit unter dem Durchschnitt des Landes und des Kreises“

In der letzten öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Verwaltung und Soziales des Gemeinderats der Stadt Stutensee wurde die Polizeistatistik für das Jahr 2015 vorgestellt. Diese warf ein „sehr erfreuliches“ Ergebnis auf: Mit einem Rückgang um über fünf Prozent, von 805 auf 766, liegt die Häufigkeit von Straftaten in Stutensee weit unter dem Landesdurchschnitt. „Keine andere Große Kreisstadt im Landkreis Karlsruhe hat eine solch niedrige Kriminalitätsrate“ führte der Leiter des Polizeireviers, Rainer Emig, an.

Von den vermerkten Straftaten seien mit einem Gesamtanteil von über vierzig Prozent Diebstähle die häufigsten Delikte. Einen spürbaren Rückgang konnte man indes vor allem bei Fahrraddiebstählen als auch bei Wohnungseinbrüchen verzeichnen. Auch Delikte in Form von Sachbeschädigungen jeglicher Art seien rückläufig. Bei Verkehrsunfällen war jedoch ein leichter Zuwachs aufzuweisen, auch wenn kein Unfallschwerpunkt in Stutensee vorhanden ist und die Zahl der Personenschäden insgesamt rückläufig ist.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Polizei Stutensee: Stadtverwaltung Stutensee
Werbung