Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Warten in der Hitze

Warten in der Hitze

Wie berichtet fand heute der erste Verkauf von Eintrittskarten für das im Herbst anstehende Blankenlocher Oktoberfest statt. Verkaufsbeginn im Vereinsheim der „Piraten“ war um 17 Uhr. „Bereits um halb acht waren die ersten da“, berichtete unser Reporter Marius Biebsch. Während andere im Wasser oder Schatten Abkühlung suchten, standen die Oktoberfest-Fans Stunde um Stunde in der Sonne. Einige hatten Campingstühle mitgebracht, um das Warten etwas bequemer zu gestalten. Kartenspiele zum Zeitvertreib waren auch angesagt. Wer keinen Sonnenschirm dabei hatte, hatte am Ende der Wartezeit einen Sonnenbrand.

Die Karten für den Oktoberfest-Freitag waren innerhalb von 50 Minuten ausverkauft, wie unser Reporter berichtete. Stefan Schmidt von den „Piraten“ bestätigte das. „Für Samstag und Sonntag gibt es noch Restkarten.“ Der Verkauf findet am heutigen Sonntag noch bis 22 Uhr statt, dann am Montag wieder ab 17 Uhr im Vereinsheim im Seegrabenweg.

Bis zum vergangenen Jahr gab es die Eintrittskarten zum Oktoberfest im Vorverkauf an verschiedenen Verkaufsstellen. Dort waren sie unterschiedlich schnell ausverkauft. Zudem gab es kein Limit pro Person, was zu einiger Verärgerung geführt hatte. Daraus haben die „Piraten“ Konsequenzen gezogen. Es gibt nun nur noch eine Verkaufsstelle und pro Person und Veranstaltung maximal sechs Tickets.

Tickets sind im Übrigen nur an den besucherstarken Abenden Freitag, Samstag und Sonntag erforderlich. Aus Sicherheitsgründen kann nur eine begrenzte Personenzahl in das Festzelt gelassen werden. Das wird über die Eintrittskarten gesteuert. Der Eintritt am Montagabend ist ohne Eintrittskarten möglich.

Bildquellen

  • Warten auf Oktoberfest-Eintrittskarten: Marius Biebsch
  • Warteschlange Oktoberfest-Eintrittskarten: Marius Biebsch
Werbung