Pressemitteilung von Polizeipräsidium Karlsruhe

Auf rund 3.000 Euro konnte die Freiwillige Feuerwehr Stutensee am späten Montagabend die Folgen eines Brandes auf dem von der Gemeinde für private Nutzer zur Verfügung gestellten Holzlager beim Tannenhof zwischen Blankenloch und Schloss Stutensee begrenzen.

Bei Eintreffen der um 23.27 Uhr alarmierten Wehrleute hatten die Flammen bereits etwa 30 Ster Brennholz sowie einen Holzunterstand erfasst. Da das Feuer drohte, auf weitere Bestände überzuspringen, wurden zusätzliche Löschkräfte herangeführt, so dass letztlich zehn Fahrzeuge im Einsatz waren.

Der wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung ermittelnde Polizeiposten Stutensee überprüft derzeit auch einen Zusammenhang mit vier offenbar gleichfalls mutwillig gelegten Flächenbränden, bei denen es jeweils dank des raschen Einsatzes der Feuerwehr nur zu geringen Schäden kam. Seit Mitte Juli waren dreimal der Bereich zwischen Blankenloch und Schloss Stutensee sowie einmal das Feld zwischen Blankenloch und Büchig betroffen.

Wer Beobachtungen gemacht hat, die mit den Bränden in Verbindung stehen könnten, wird unter Telefon (07244) 947530 um seine Meldung gebeten. Anrufe außerhalb der Bürozeiten nimmt das Polizeirevier Waldstadt unter der Nummer (0721) 967180 entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

Werbung