Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Informative Veranstaltungsreihe in Stutensee und Weingarten

Vom 19. bis zum 25. September findet auch in Stutensee im Rahmen der bundesweiten „Woche der Demenz“ eine Veranstaltungsreihe der Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz, dem Mehrgenerationenhaus Stutensee und dem „Allerdings“-Familienzentrum Weingarten  statt. Angeboten wird dabei ein umfangreiches Portfolio von informativen Veranstaltungen rund um das Thema Demenz und deren Folgen für Betroffene und Angehörige. Den Auftakt zur „Woche der Demenz“ in Stutensee und Weingarten bildet die Veranstaltung „Gemeinsam spielen und Spaß haben“ im  Senioren-Zentrum „Haus Edelberg“ im Stadtteil Friedrichstal sowie das „Nähcafé“ im „Allerdings“-Familienzentrum in Weingarten. Das Programm am ersten Tag der „Woche der Demenz“ schließt mit der Filmvorstellung im GrauBau-Jugendzentrum im Stadtteil Blankenloch mit dem Film „Still Alice –  Mein Leben ohne gestern“. Weiter geht es am Dienstag zuerst mit einem Tag der offenen Tür im Senioren-Zentrum Blankenloch, der einen informativen Einblick in die dortige Tagespflege bieten soll. Dienstagnachmittag findet auch das Herbstfest der Fördergruppen „Vergissmeinnicht“ für Menschen mit Vergesslichkeit im Mehrgenerationenhaus Stutensee in Blankenloch statt. Der zweite Tag schließt mit einem umfangreichen Vortrag zum Thema „Die rechtlichen Aspekte der Demenz“ im Mehrgenerationenhaus. Mittwochs findet in der Gemeindebibliothek Weingarten eine Lesung mit Musik „Wenn mein Mond deine Sonne wäre“ für Kinder ab 10 Jahren statt. Die „Woche der Demenz“ endet mit dem „Tanzcafé im Senioren-Zentrum „Haus Edelberg“ in Weingarten am Freitag sowie dem „Tanztee mit Big Willi im Senioren-Zentrum „Haus Edelberg“ im Stadtteil Friedrichstal am Samstag.

Zusätzlich zu den über die Woche in Stutensee und Weingarten stattfindenden zahlreichen Veranstaltungen werden im Rathaus Stutensee und in der Gemeindebibliothek Weingarten Nesteldecken ausgestellt. Die Exponate sind an die Kirchliche Sozialstation Stutensee-Weingarten gespendete Decken sowie von der Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz für diesen Zweck genähte Ausstellungsstücke. Nesteldecken sind vom 19. bis zum 25. September im Rathaus Stutensee und in der Gemeindebibliothek Weingarten ausgestellt. Nesteldecken sind ein Beschäftigungsangebot für Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Demenz führt häufig zu einer veränderten Körperwahrnehmung, was nicht selten dazu führt, dass die Betroffenen anfangen zu „nesteln“, also durch das Befühlen der Umwelt die verlorengegangenen Informationen zu ertasten. Durch den Gebrauch von Nesteldecken, die aus verschiedenen Materialien und beweglichen Teilen zusammengesetzt sind, werden die Bedürfnisse nach Berührung, Fühlen und Beschäftigung meist gestillt. Die mit der sogenannten Patchwork-Technik hergestellten Nesteldecken werden häufig mit individuellen Erinnerungsstücken versehen um durch die Ausgestaltung zusätzliche Reize zu schaffen. Die ausgestellten Nesteldecken können während der „Woche der Demenz“ von Montag bis Freitag zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses Stutensee und der Gemeindebibliothek Weingarten betrachtet werden. Die „Woche der Demenz“ wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Weitere Informationen zu den Veranstaltungsangeboten der „Woche der Demenz“ finden Sie im offiziellen Flyer, der in zahlreichen öffentlichen Gebäuden ausliegt, unter www.stutensee.de sowie unter Telefon 07244/737501 oder per E-Mail an info@buergerwerkstatt-stutensee.de.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • woche-der-demenz: Stadtverwaltung Stutensee
Werbung