Von meinstutensee.de-Reporter Thomas Riedel

Mit schweren Verletzungen und nicht ansprechbar wurde eine 32-jährige Frau in einem Waldstück bei Friedrichstal von einem Spaziergänger aufgefunden. Nach den bisherigen Feststellungen der Kriminalpolizei wurde die junge Frau, deren Identität zunächst noch nicht klar war, Opfer einer Gewalttat. Die 32-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen und befindet sich in einer Karlsruher Klinik. Ihr Zustand ist derzeit stabil. Aufgefunden hatte der Spaziergänger mit seinem Hund das Opfer am heutigen Samstag, gegen 08.40 Uhr im Gewann Buckelblöße am Rande eines Waldweges, welcher von der Landesstraße 558 in Richtung Linkenheim-Hochstetten wenige Hundert Meter nach dem Ortsausgang Friedrichstal abzweigt. Weitere Einzelheiten und Hintergründe zum Geschehen sind derzeit Gegenstand intensiver Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei, bei der eine Ermittlungsgruppe eingerichtet wurde. Zeugen, die in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Nähe des Waldstücks Auffälligkeiten, insbesondere auch Fahrzeuge oder Personen bemerkt haben oder sonstige Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Karlsruhe, Tel. 0721/939-5555 in Verbindung zu setzen.

Bildquellen

  • Symbolbild Polizei: Thomas Riedel
Werbung