Pressemitteilung von Polizeipräsidium Karlsruhe

Unbekannte Einbrecher waren in der Nacht zum Sonntag in Stutensee-Blankenloch unterwegs und brachen in der Linkenheimer Straße in das Vereinsheim des Angelsportvereins sowie in eine Firma ein.

Zu nicht näher bestimmbarer Zeit zwischen Samstag, 19.30 Uhr, und Sonntag, 07.00 Uhr, begaben sich die Täter auf das frei zugängliche Gelände des Angelsportvereins. Am Kellerzugang des Vereinsheims hebelten sie mit brachialer Gewalt sowohl die Eingangstür als auch die dahinter liegende eines weiteren Raumes auf. Aus den Kühltruhen stahlen die Diebe 80 Kilogramm Zander, etwa fünf Kilogramm Tintenfisch sowie drei Kilo Garnelenspieße.

Darüber hinaus wuchteten die Täter die Eingangstür zum Vereinsheim und eine zweite Tür zum Gastraum auf. Schließlich fielen ihnen am Tresen 150 Euro Bargeld und aus dem Kühlschrank 40 Steaks sowie 20 Bratwürste in die Hände. Allein der an den Türen entstandene Sachschaden liegt bei geschätzten 5.000 Euro.

Bei einem Einbruch in eine gegenüber gelegene Firma überstiegen sehr wahrscheinlich dieselben Langfinger mittels Leiter einen Zaun. Mit einer Axt wurde in der Folge ein Bürofenster eingeschlagen. Möglicherweise sind die Einbrecher durch einen um 03.44 Uhr ausgelösten Alarm bei der Suche nach Verwertbarem gestört worden. Ob letztlich etwas gestohlen wurde, war bisher nicht zu klären.

Die weiteren Ermittlungen zu beiden Einbrüchen führt nun der Polizeiposten Stutensee. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt unter 0721/967180 entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

Bildquellen

  • Symbolbild Polizei: Thomas Riedel
Werbung