Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Die lebendigen Partnerschaften mit den beiden Städten Tolna aus Ungarn und Saint-Riquier aus Frankreich sind nicht nur ein Zeichen für ein europäisches Gemeinschaftsdenken, das keine Grenzen kennt, sondern auch tiefe Freundschaften, die sich über die vielen Jahre entwickelt haben. Auch in diesem Jahr wurden die langjährigen Freundschaften und das starke Gemeinschaftsgefühl wieder bei Partnerschaftsbegegnungen gestärkt.

So war  vor wenigen Tagen auch eine Delegation aus Stutensee im ungarischen Tolna zu Gast. Für den dreitägigen Besuch hatten die Gastgeber ein abwechslungsreiches Programm ausgearbeitet: Ganz im Zeichen langjähriger freundschaftlicher Verbundenheit über Ländergrenzen hinweg bildete eine Konferenz unter dem Leitgedanken „Migration und Zusammenleben der Kulturen“ den Auftakt des Besuchs. Dabei konnten die Erfahrungen der beiden Partnerstädte über das Zusammenleben und den Integrationsprozess lebhaft ausgetauscht werden.

In Gedenken an den 2014 verstorbenen ehemaligen Bürgermeister von Tolna, Dr. Zoltan Sümegi, legte Oberbürgermeister Klaus Demal, der gemeinsam mit der Delegation des Partnerschaftsausschusses Tolna besuchte, im Namen des Partnerschaftsausschusses ein Blumengedenken an dessen letzter Ruhestätte nieder.

Einen besonderen Höhepunkt des Partnerschaftstreffens stellte der Besuch des traditionellen Weinlesefests im benachbarten Szekszárd dar. Oberbürgermeister Klaus Demal würdigte die langjährige Städtepartnerschaft und das große Engagement in Stutensee und Tolna „Gemeinsam tragen Sie alle dazu bei, unsere tiefe Partnerschaft mit Leben zu erfüllen und zu pflegen“.

Auch für das nächste Jahr sind wieder mehrere Städtepartnerschaftsbesuche geplant, um die Freundschaften weiter zu vertiefen.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • besuch-in-tolna: Stadtverwaltung Stutensee
Werbung