Von meinstutensee.de-Reporter Sebastian Raviol

Was den Friedrichstaler Weihnachtsmarkt ausmacht, kann Mundartdichterin Else Gorenflo vielleicht am besten ausdrücken: „Tradition em rechte Platz, rund um d´Kärch ein echter Schatz, bekannt, beliebt, längst regional, Weihnachtsmarkt in Friedrichstal.“

Am Wochenende vom 3. und 4. Dezember gibt es wieder die Möglichkeit, den beliebten Friedrichstaler Weihnachtsmarkt zu besuchen. Die zahlreichen Stände der Vereine bieten alles Mögliche: Von geräucherten Forellen, Langos oder Bratwürsten bis hin zu Glühwein, Kinderpunsch oder Met. Eröffnet wird er am Samstag, 3. Dezember, um 15 Uhr. Eine Stunde später öffnet die Foto- und Schmuckausstellung im alten Rathaus ihre Türen. Auf der Bühne davor spielt um 16.30 Uhr die Flötengruppe der Musikschule Hardt. Um 17.30 Uhr folgt die Bläsergruppe der Hardt-Harmonie. Irish Dance vom TV Friedrichstal können die Besucher um 18.30 Uhr sehen. Um 21 Uhr endet der Weihnachtsmarkt am Samstag.

Am Sonntag geht es dann um 10 Uhr los, mit einem Ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche. Um 11 Uhr beginnt dann wieder das Geschäft auf dem Weihnachtsmarkt. Nächster Programmpunkt ist dann um 13.30 Uhr die Showtanzgruppe „ForSteps“ vom TV Friedrichstal. Eine Viertelstunde später folgt die Aerobicgruppe. Um 14 Uhr gibt es dann hohen Besuch für Groß und Klein: Der Nikolaus kommt! Von 14.30 bis 17.30 Uhr ist ein Durlacher Drehorgelspielerduo zu Gast. Von 15 bis 18 Uhr gibt es Stelzenlauf, Luftballonkunst und Animation von „Blaumann – Das Mädchen für Alles“ zu bestaunen. Letzter Programmpunkt des Weihnachtsmarktes ist dann um 18 Uhr das Adventskonzert mit Posaunenchor und Grundschulchor in der evangelischen Kirche. Der Weihnachtsmarkt endet um 20 Uhr.

Hier geht es zum Weihnachtsmarkt-Programm

Bildquellen

  • Weihnachtsmarkt Friedrichstal: Martin Strohal
Werbung