Pressemitteilung von Bündnis 90/Die Grünen Stutensee

„Soll Stutensee durch weitere Wohn- und Gewerbegebiete weiter wachsen? Wie weit sollen Blankenloch und Büchig zusammenwachsen?“ fragen die Stutenseer Grünen in einer Pressemitteilung. Wichtige Entscheidungen zu diesen Fragen stünden an. Die Entwicklungsmöglichkeit von Stutensee wird durch den Flächennutzungsplan festgelegt, dessen Fortschreibung zurzeit vorbereitet werde. Dazu wurde kürzlich in öffentlicher Sitzung auch der Planungsausschuss des Regionalverbandes angehört. Es wurde vorgetragen, dass die Nachfrage nach Wohnraum und Gewerbeflächen in der Region, insbesondere aber in Karlsruhe und seiner näheren Umgebung, sehr hoch ist. Diesem Siedlungsdruck müsse auch in Stutensee durch umfangreiche Ausweisung neuer Wohn- und Gewerbegebiete abgeholfen werden.

„Aber welchen Wert haben Natur- und Landschaftsschutz, Erhalt landwirtschaftlicher Flächen und Naherholung bei diesem Entscheidungsprozess?“ fragen sich die Grünen. Soziale, wirtschaftliche und ökologische Belange müssten dabei gegeneinander abgewogen werden. Die Stutenseer Grünen ringen um die richtigen Antworten – z. B. soll der Lachwald nördlich von Büchig bebaut werden oder nicht? Bei diesem Prozess würden sie sich über Unterstützung aus der Bevölkerung freuen.

Quelle: Bündnis 90/Die Grünen Stutensee

Bildquellen

  • Lachwald Büchig: Myriam Laubach
Werbung