Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Vergangenen Freitag feierte der Karnevalsclub „Die Piraten“ (KCP) sein 3 x 11-jähriges Jubiläum in der Stutenseer Festhalle. Mit dabei waren geladene Gäste, auch von anderen Karnevalsvereinen.

Piraten-TänzerinnenDas Bühnenprogramm war sehr abwechslungsreich und wurde moderiert von allen ehemaligen KCP-Präsidenten, von denen jeder seinen Lieblingsbüttenredner mitgebracht hatte. Stefan Just (1983-1994), Jochen Benz (1994-2002), Jörg Rudolph (2002-2006) und der amtierende Präsident Peter Rensch (seit 2006) berichteten aus den Highlights ihrer Amtszeiten. In den Grußworten von Oberbürgermeister Klaus Demal, von Thomas G. Schwab, dem Bezirksvorsitzenden Mittelbaden der Vereinigung Badisch Pfälzischer Karnevalvereine, von Sylvia Duttlinger, der Stadtteilausschussvorsitzenden, sowie der IGV-Vorsitzenden Ursula Jell, wurde deutlich, dass die „Piraten“ aus dem Vereinsleben in Stutensee nicht mehr wegzudenken sind. Kaum ein Verein schaffe es, generationenübergreifend zu begeistern. Damit verbunden ist eine Jugendarbeit, die sich sehen lassen könne. Deren Ergebnis konnten die Zuschauer auch auf der Bühne bewundern beim Auftritt der Tanzmariechen, der Seesternchengarde, der Seepferdchen-, Korallen, Piratengarde. Auch die Seeperlen- und die Seebärengarde hatten ihren Auftritt. Für musikalische Unterhaltung sorgten „Amadeus“ Wolfgang Gerhardt und die „Kölschen Jungs“, die extra für das KCP-Jubiläum eine CD aufgenommen hatten, deren Erlös der Jugendarbeit des Vereins zu Gute kommt.

„Die Piraten“ sind am 15. Februar 1983 gegründet worden. Neben dem große Oktoberfest in Blankenloch sind wichtige Termine im Vereinskalender die Großen Prunksitzungen, der Kinderpiratenfasching sowie der Piratenmontag, die auch im kommenden Februar wieder anstehen.

 

Bildquellen

  • Piraten-Tänzerinnen: Iwo Kisasondi
  • KCP-Präsidenten: Iwo Kisasondi
Werbung