Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

TafelladenAm 2. Dezember konnte der Tafelladen in Stutensee in neuen Räumlichkeiten offiziell eingeweiht werden.

Seit über fünf Jahren gibt es den Tafelladen in Blankenloch, bislang im Gebäude des Deutschen Rotes Kreuzes. Da das DRK die Räumlichkeiten für andere Zwecke benötigte, konnte der Tafelladen im Oktober in die Gymnasiumstraße 2a umziehen. Dort befand sich bis vor einiger Zeit die notärztliche Bereitschaftspraxis. Inhaber der Räume ist die Stadt Stutensee.

Oberbürgermeister Klaus Demal begrüßte zusammen mit Bernd Maisenbacher vom Verein „Essen für alle“ die geladenen Gäste und dankte den Betreibern für ihre wichtige Arbeit. „Auch in Stutensee gibt es Armut“, bedauerte das Stadtoberhaupt. Ulrich Ellinghaus vom Caritasverband Bruchsal betreut die Läden im nördlichen Landkreis ehrenamtlich und freute sich über die neuen Räume. „Durch die Flüchtlinge hat sich die Zahl unserer Kunden in Stutensee nahezu verdoppelt“, berichtete Ellinghaus. „Tendenz steigend.“ Leider seien auch einige Senioren unter den knapp 50 Kunden. Sie hätten ihr Leben lang gearbeitet und lebten jetzt trotzdem am Existenzminimum. Aber auch Krankheiten, die Leute völlig aus der Bahn werfen, und andere Schicksalsschläge seien Ursachen.

Einweihung TafelladenVertreter der katholischen und evangelischen Kirche segneten die neuen Räume. Pfarrer Jörg Seiter berichtete, wie er andernorts Menschen beobachtet habe, die um Essen betteln würde. Aber auch in Blankenloch musste er erleben, wie eine Frau in den Mülleimern beim Schulzentrum nach weggeworfenen Pausenbroten gesucht habe, um ihrem Kind etwas zu Essen zu geben.

In Tafelläden können Bedürftige, die sich entsprechend ausweisen können, sehr preisgünstig einkaufen. Bestückt werden die Läden mit Lebensmittelspenden von Unternehmen und auch Privatpersonen. Je nach Spendenaufkommen setzt sich das Angebot unterschiedlich zusammen, weshalb die Abgabe ggf. auch beschränkt werden muss, damit alle Bedürftigen etwas abbekommen. Geöffnet hat der Stutenseer Tafelladen dienstags und donnerstags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr.

Der Tafelladen wird getragen vom Caritasverband und vom Stutenseer Verein „Essen für alle“ und unterstützt vom Sozialkaufhaus „Kreuz + Quer“. 18 Ehrenamtliche sorgen dafür, dass die Lebensmittel in die Regale geräumt werden und der Verkauf läuft.

Präsente für ehrenamtliche Helfer

Präsente für ehrenamtliche Helfer

Jeder, der diese Aktion unterstützen möchte, kann dies finanziell tun über eine Spende an den Caritasverband Bruchsal, an den Stutenseer Verein „Essen für alle“ – oder eine Mitgliedschaft in diesem Verein – oder direkt über Lebensmittelspenden. Bevorzugt werden hier Nahrungsmittel, die sich auch ohne Kühlung eine Weile halten wie Reis, Nudeln, Mehl, Fertigsoßen o.ä. Diese können an den Öffnungstagen ab 13.30 Uhr abgegeben werden.

Bildquellen

  • Tafelladen: Karen Nagel
  • Einweihung Tafelladen: Martin Strohal
  • Einweihung Tafelladen: Karen Nagel
  • Einweihung Tafelladen: Martin Strohal
Werbung