Von meinstutensee.de-Reporter Kira-Alina Hartfelder

Weihnachtsmann

Weihnachtsmann

Zum 21. Mal veranstaltet der evangelische Spöcker Posaunenchor am 4. Advent das allbekannte Adventschoralblasen. Nach einer kurzen Begrüßung von Ortsvorsteher Manfred Beimel und Pfarrer Wolfgang Walch boten die 25 Bläser musikalisch ein tolles Unterhaltungsprogramm mit weihnachtlichen Liedern zum Mitsingen für Jung und Alt.

Tatkräftig unterstützt wird der Chor jedes Jahr von engagierten Kronensträßlern und Helfern, die in kleinen Hütten Bratwürste, Glühwein und Kinderpunsch sowie Waffeln anbieten, was natürlich nicht nur das kulinarische Angebot perfekt abrundet sondern auch einen selbst tatsächlich in Weihnachtsstimmung bringen lässt.
Der Erlös der gesamten Bewirtung wird dem neuen zukünftigen Begegnungszentrum in Spöck und der Jugend des Posaunenchors zugute kommen.
Natürlich freut sich die Jugend des Chores sehr darüber, denn „es macht einfach Spaß und begeistert vor allem weil wir so eine gute Dirigentin haben“, so Madleen Friedle, eine der jüngsten Trompetenspielerinnen und seit 5 Jahren mit dabei. Sie erzählt auch, dass der gesamte Chor nur zwei Wochen vorher mit den Proben angefangen hat, da das Choräle sind, die schon alle gut können.

Unter der Leitung von Johanna Friedle spielen bis zu vier Generationen bereits jahrelang harmonisch miteinander, was besonders an diesem Abend zu spüren ist. Wie Ortsvorsteher Beimel zu Beginn sagte: „Da tut es gut, sich bei den weihnachtlichen Posaunenklängen und dem weihnachtlichen Ambiente“ einfach mal gut gehen zu lassen. Durch die Klänge verwandelt sich der Spöcker Dorfplatz alljährlich für wenige Stunden in einen Ort voller Lachen und gemütlichem Beisammensein.

Somit wird die Adventszeit feierlich verabschiedet und die Weihnachtsfeiertage freudig begrüßt und sich natürlich auf das nächste Adventschoralblasen für die ganze Familie gefreut.

Bildquellen

  • Adventschoralblasen Spöck 2016: Steven Kindel
  • Adventschoralblasen Spöck 2016: Kira-Alina Hartfelder
Werbung