Von meinstutensee.de-Reporter Thomas Riedel

Es ist wieder passiert. Am gestrigen Montagabend steckte wieder ein PKW auf den Treppenstufen vor der Blankenlocher Michaeliskirche fest. Wie uns ein Leser berichtet, konnte sich der Fahrer allerdings selbst aus seiner misslichen Situation befreien.

Dies war in den Vormonaten nicht immer der Fall. Oftmals mussten Abschlepp- und Bergungsunternehmen die Fahrzeuge von den Treppenstufen bergen.

Des öfteren fuhren in der Vergangenheit Fahrzeugführer mit ihrem Auto über den Marktplatz zum Kirchenvorplatz und wollten darauf die „Abfahrt über die Treppenstufen“ nehmen. Der heimtückische Treppenabgang stellt sich jedoch den Fahrern immer wieder als unüberwindbar dar.

„Drei bis vier Unfälle dieser Art sind uns bekannt, wurden aber nie direkt bei uns gemeldet“, so Thomas Schoch vom Ordnungsamt in Stutensee. Laut Schoch ist der Marktplatzbereich nur für Postfahrzeuge freigegeben. „Die Stadtverwaltung hat die Post angewiesen, dass die Fahrer den dortigen Pfosten im Bereich zur Gymnasiumstraße immer wieder aufzustellen haben, wenn die Lieferung beendet ist“. Jedoch ist, trotz der Anweisung, oftmals die Zufahrt geöffnet.  „Wir überlegen, ob man in Zukunft im Bereich vor dem Treppenabgang einen Blumenkübel aufstellen kann, so Schoch weiter.

Dies wäre dann zumindest ein weiterer Schritt, um Unfälle solcher Art in Zukunft zu vermeiden.

 

 

 

 

Bildquellen

  • PKW vor den Treppen: Leser-Reporter
Werbung