Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

 

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stutensee  in der Spöcker Spechaahalle konnte Kommandant Klaus Dieter Süß einen umfangreichen und durchweg zufriedenstellenden Jahresbericht abgeben. Zu 127 Einsätzen wurde die Freiwillige Feuerwehr Stutensee im Jahr 2016 gerufen, die sich in 43 Brandeinsätze, 50 Technische Hilfeleistungen, 15 sonstige Einsätze wie Brandsicherheitswachen oder Ähnliches sowie 19 Fehlalarme unterteilen.

Die Ausbildung nimmt in Stutensees Wehr einen hohen Stellenwert ein. So wurden von den Abteilungen 177 Übungsdienste abgehalten, zwei Gruppen errangen das Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Bronze. 16 Feuerwehrangehörige absolvierten den Lehrgang „Absturzsicherung“ und drei einen Lehrgang für „Drehleiterbediener“, welche in dieser Form erstmals intern durchgeführt wurde. Daneben besuchten 106 Feuerwehrangehörige verschiedene Lehrgänge und Seminare auf Kreisebene oder der Landesfeuerwehrschule. Zufrieden zeigte sich Feuerwehrkommandant Süß mit dem Mitgliederstand in den Einsatzabteilungen, welcher in den letzten Jahren ständig auf hohem Niveau gehalten werde. Zum Schluss seiner Ausführung bedankte sich Süß bei seinen Feuerwehrangehörigen für das große Engagement bei Einsätzen und Übungen und bei Oberbürgermeister Klaus Demal, Gemeinderat und Stadtverwaltung für die gute Zusammenarbeit.

Jugendfeuerwehrwart Michael Pfattheicher präsentierte stabile Mitgliederzahlen in der Jugendwehr. Er berichtete über die vielen Aktivitäten der Jugendgruppen, die neben der allgemeinen Feuerwehrausbildung, unter anderem auch  Badespaß und Kinoabende beinhalteten. Ganz besonders  hob er das große Engagement der Jugendbetreuer in den Jugendgruppen hervor.

Oberbürgermeister Klaus Demal überbrachte den Dank der Stadt sowie die Grüße des Gemeinderates und der Ortschaftsräte. „Die politischen Gremien und die Verwaltung sind sich bewusst, welch wichtige Aufgaben Sie alle erfüllen. Die Berichte von Kommandant und Jugendfeuerwehrwart haben uns hier einen interessanten Einblick gegeben. Auch wenn diese natürlich nur kleine Ausschnitte wiedergeben können, ist uns allen aber bewusst, welchen Beitrag Sie zum Wohle der Menschen in unserer Stadt leisten. Ihre Arbeit ist sehr wichtig, trägt sie doch erheblich zur Sicherheit hier in Stutensee bei“, so Demal in seiner Ansprache. Die Stadt werde auch weiterhin alles dafür tun um die Feuerwehr auf einem hohen technischen Stand zu halten. Das würde auch darin wieder deutlich, dass in Kürze ein Gerätewagen „Logistik“ in Dienst gestellt würde, der den vorhandenen Gerätewagen „Atemschutz“ ersetzen solle und darüber hinaus noch weitere Bedürfnisse im logistischen Bereich abdecke, wie der OB berichtete. „Für weitere Beschaffungen bedarf es der Fortschreibung des Feuerwehrbedarfsplanes, den Kommandant Klaus Dieter Süß derzeit vorbereitet und der wichtige Weichenstellungen für die Zukunft der Feuerwehr Stutensee, sei es im Hinblick auf die Ausstattung, aber auch auf die Organisation, enthalten wird“, so Demal weiter.

 

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stutensee (6): Stadtverwaltung Stutensee
Werbung