Von meinstutensee.de-Reporter Sabrina Strohal

Vergangenen Sonntag fand der von der TSG Blankenloch organisierte Stutenseer Stadtlauf bereits zum 12. Mal statt. Der Tag begann mit einem Regenschauer, und die Prognosen schienen nicht optimal. Doch zum Start hatte der Wetterfrosch ein Einsehen, und während des gesamten Laufes fiel kein Tropfen mehr, die Sonne kam sogar raus. Die Teilnehmer ließen sich auch nicht vom Matschwetter abhalten. Dieses Jahr liefen mehr Menschen mit als im Jahr zuvor!

Für jede Altersgruppe gab es einen passenden Lauf. Bamini-Lauf über 600 Meter, Schülerlauf über 1500 Meter, die 5 km konnte man laufend oder walkend zurücklegen und den Volkslauf mit 10 km.

Los ging es um 9.45 Uhr mit den 5 km-Läufern und -Walkern. Nach nur 16 Minuten und 4 Sekunden kam Christoph Uhl als Erster ins Ziel, ihm folgten auf den Plätzen 2 und 3 Leonard Ketterer und Stefan Fritz. Gerade als alle Läufer und Walker im Ziel angekommen waren, startete schon der 1500 Meter-Lauf der Schüler, hier kam der Erste schon nach weniger als 6 Minuten im Ziel an – Julian Kernich.

Um 11 Uhr begaben sich 240 Männer und Frauen, manch einer war dabei über 80  Jahre alt, auf die 10 km lange Strecke des Hauptlaufs. Sieger der längsten Strecke des Tages wurde Jochen Uhrig mit einer Zeit von 32 Minuten und 38 Sekunden. Den zweiten Platz belegte Semere Gaim, den dritten Benjamin Weber. Als Letztes waren die Kleinsten an der Reihe. Eineinhalb Runden auf der Tartanbahn mussten zurückgelegt werden. Hier waren schon Zweijährige mit am Start, teilweise begleitet von den Eltern. Die Bambinis erhielten bei der Ankunft im Ziel alle eine Medaille.

Da der Schülerlauf, 5 km-Lauf und 10 km-Lauf im Grünen stattfanden, waren an diesem Tag die Kleinsten am Saubersten, denn die Großen liefen durch matschige Gefilde und waren mindestens bis zu den Kniekehlen verdreckt.

Im Ziel erwarteten alle Läufer kostenlose Getränke und Obst von der TSG Blankenloch, zudem konnten sich alle mit Kaffee, Kuchen und sogar warmem Essen vom Verein bewirten lassen.

Bildquellen

  • Stadtlauf 2017: Martin Strohal
Werbung