Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

„Der Verein ‚Essen für alle – Stutensee e.V.‘ hat im Jahr 2016 wieder einmal eine tolle Arbeit geleistet, die unsere Stadt ein wenig familienfreundlicher und solidarischer macht“, konnte Vorstand Bernd Maisenbacher auf der 9. Mitgliederversammlung am 17.5.2017 im evangelischen Gemeindehaus in Friedrichstal berichten. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, rund um das Thema „Essen“ soziale Projekte anzubieten. Entweder steht die Linderung der auch bei uns vorhandenen Armut oder die Linderung der Einsamkeit von Mitbürgern im Vordergrund. Vor allem geht es aber  um soziale Teilhabe.

Mit jährlichen Ausgaben von  ca. 6.000 EUR wurden Projekte wie der neue Tafelladen in Blankenloch, Essensgeldzuschüsse für das warme Mittagessen für Kinder und der Gemeinsame Mittagstisch gefördert, Heiligabend – einmal anders veranstaltet und Verzehrgutscheine für die Weihnachtsmärkte als soziale Teilhabe ausgegeben.

Wie  in den Vorjahren, kam jeder gespendete Euro der guten Sache ohne Abzug von Verwaltungskosten zugute. Das Rechnungsprüfungsamt der Stadt Stutensee hat die ordnungsgemäße Arbeit geprüft und bestätigt.

Wer diese Arbeit als Fördermitglied unterstützen möchte, findet einen Aufnahmeantrag auf der Website der Stadt. Projektideen und Mitarbeit, z.B. für „Heiligabend – einmal anders“ sind jederzeit willkommen, wie die Stadtverwaltung mitteilt.

Kontaktpersonen:

  • Edgar Geißler, Stadt Stutensee, edgar.geissler@stutensee.de
  • Barbara Stumpp, barbara@stumpp-stutensee.de
  • Bernd Maisenbacher, bmaisenbacher@mhp-kanzlei.de

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Einweihung Tafelladen: Martin Strohal
Werbung