Pressemitteilung von Evang. Kirchengemeinde Friedrichstal

„Gitarrenmusik aus drei Kontinenten“ – so lautet der Titel eines Gitarrenkonzerts mit Hanna Link in der Evangelischen Kirche in Friedrichstal am 20. Mai um 20 Uhr.

Die Kirchengemeinde lädt herzlich ein zu einer kleinen musikalischen Weltreise mit der Gitarristin Hanna Link, bei der die bekannten Klassiker aber auch weniger gespielte, jedoch hörenswerte Stücke erklingen. Es wird ein buntes Programm mit klassischer Gitarrenliteratur aus Spanien  (z.B. Asturias von Isaac Albéniz, Werke von Miguel Llobet, Grand Solo von Fernando Sor), Werken von russischen Komponisten und ein Werk von dem australischen Komponisten Sculthorpe, der darin seine Eindrücke über den National Park „Kakadu“ in seiner ganz eigenen faszinierenden Klangsprache festhält.

Hanna Link erhielt ihren ersten Gitarrenunterricht im Alter von sechs Jahren, aus dem zahlreiche Preise bei „Jugend musiziert“, auch auf Bundesebene, hervorgingen. In Nürnberg schloss sie bei Professor Thomas Königs ihr Grundstudium Gitarre und ihren Masterstudiengang Kammermusik ab. In Weimar vollendete sie ihre Studien mit dem Master Gitarre bei Professor Thomas Müller-Pering. Hanna Link spielt seit 2009 mit Kathrin Meyer im Gitarrenduo und ist auch Mitglied des international besetzten „Weimar Guitar Quartet“. Sie unterrichtet an Musikschulen in Karlsruhe und Speyer und an der Hochschule für Musik in Nürnberg. Wertvolle Anregungen erlangte Hanna Link u.a. von Ricardo Gallén, Carlo Marchione und Alvaro Pierri. Seit kurzem lebt sie mit ihrem Mann in Stutensee-Friedrichstal.

Im Konzert in Friedrichstal wird sie das Instrument Gitarre mit seinen verschiedenen Spielmöglichkeiten in seiner ganzen klanglichen Bandbreite darstellen.

Der Eintritt ist frei.

Quelle: Evang. Kirchengemeinde Friedrichstal

Werbung