Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Der Gemeinderat hat in seiner Mai-Sitzung den Weg freigemacht für die Angebotserweiterung der Stadtbibliothek. Die Einrichtung soll dem „Online-Verbund Bibliotheken Mittlerer Oberrhein“ beitreten und somit seinen Nutzern künftig auch E-Books, E-Paper, E-Video, E-Audio und Leihsoftware zum Download zeitlich befristet anbieten können.

Ende 2013 war die Einführung der Bibliothekssoftware vorbereitet worden, Ende 2015 konnte sie in den Echtbetrieb übergehen und wird von den Lesern sehr positiv angenommen, wie die Stadtverwaltung berichtet. Ende 2016 wurde der Online-Katalog eingeführt, über den nach Medien und ihrer Verfügbarkeit recherchiert werden kann. Außerdem können Leser ihre Ausleihungen selbst überwachen und verlängern.

Da seit 2009 die Entleihzahlen in Staffort und Spöck rapide zurückgegangen sind, wurde nach Möglichkeiten gesucht, die Bibliothek wieder attraktiver zu machen. Der Stadtteilausschuss hatte beantragt, die Öffnungszeiten in Blankenloch wieder von 10 auf 15 Stunden zu erhöhen. Da der Leserrückgang in Blankenloch jedoch gering war, geht die Stadt durch diese Maßnahme nicht von einer Steigerung der Nutzung aus. Stattdessen soll die Einfühung digitaler Medien die Attraktivität erhöhen.

Die Ausweitung der Öffnungszeiten hätte zu ca. 20.000 EUR zusätzlichen Personalkosten pro Jahr geführt. Der Beitritt zum Online-Verbund kostet im ersten Jahr ca. 11.000 EUR, in den Folgejahren ca. 6.500 EUR jährlich. Eine Erhöhung der Nutzungsgebühr ist ausgeschlossen.

Bildquellen

  • E-Book E-Reader: haderer17/pixabay.com
Werbung