Pressemitteilung von Werkraum Karlsruhe e.V.

Im August 2017 wird das große Theaterspektakel „Lenin in Stutensee“ vor dem Stutenseer Schloss seine Aufführung haben. Das Projekt wird vom Verein Werkraum Karlsruhe organisiert und durchgeführt. Viele Bürgerinnen und Bürger aus Stutensee proben derzeit für das Stück.

Das Projekt kostet jedoch auch Geld. 2015 waren 60.000 EUR dafür angesetzt worden. Ein großer Teil davon, nämlich 45.000 EUR, wird vom Innovationsfonds des Landes Baden-Württemberg getragen. Inzwischen liegt der endgültige Stand der Kosten bei 76.000 EUR, wovon bisher 54.000 gesichert sind. Es wird deshalb finanzielle Unterstützung gesucht, um die Lücke schließen zu können. Hierbei geht es insbesondere um Leistungen, die ehrenamtlich nicht zu erbringen sind wie technische Umsetzung, Beamer-Projektionen auf das Schloss und Logistik.

Wer möchte, kann das Theaterstück mit einer Spende über die Volksbank Karlsruhe unterstützen. Abhängig vom Spendenbetrag kann man sich ein Dankeschön aussuchen. Firmen, die sich für Sponsoring interessieren, nehmen Kontakt zum Werkraum Karlsruhe e.V. auf (info@werkraum-karlsruhe.de, Telefon 0721 56841030).

Quelle: Werkraum Karlsruhe e.V.

Bildquellen

  • „Lenin in Stutensee“: Dramaturgin Karoline Saal: Holger Metzner
Werbung