Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Die Stadtverwaltung Stutensee wird derzeit geleitet von einem Oberbürgermeister (Klaus Demal) sowie der Ersten Beigeordneten mit der Amtsbezeichnung „Bürgermeisterin“ (Sylvia Tröger). Demnächst soll ein weiterer Beigeordneter dazu kommen. Aufgrund der mit steigender Bevölkerungsanzahl konstant wachsenden Aufgaben für die große Kreisstadt sei der Vorschlag dazu aus dem Gemeinderat gekommen, wie die Stadtverwaltung gegenüber meinstutensee.de mitteilt. Die entsprechende Stelle ist im Haushaltsplan für 2017 bereits berücksichtigt.

Der Gemeinderat wird in seiner kommenden Sitzung am 22. Mai über eine entsprechende Anpassung der Hauptsatzung entscheiden. Die neue Fassung sieht zwei hauptamtliche Beigeordnete als Stellvertreter des Oberbürgermeisters vor. Die erste Beigeordnete trägt künftig den Titel „Erste Bürgermeisterin“, der oder die zweite den Titel „Bürgermeister“. Nach Auskunft der Stadtverwaltung muss die Stelle gemäß Gemeindeordnung öffentlich ausgeschrieben werden. Der Gemeinderat wählt den oder die Beigeordnete/n aus den Bewerbern. Das weitere Vorgehen sowie der Wahltag – voraussichtlich Ende Juli – sollen ebenfalls in der Sitzung festgelegt werden. Laut vorgesehener Stellenausschreibung umfasst der Geschäftsbereich des neuen Beigeordneten das Hauptamt, das derzeit direkt dem Oberbürgermeister unterstellt ist und von Amtsleiter Edgar Geißler geleitet wird. Mit etwa 220 Mitarbeitern ist es das mit Abstand größte Amt der Stadtverwaltung und rechtfertige deshalb ein eigenes Dezernat.

Im Haushaltsplan 2017 ist die neue Stelle in der Besoldungsgruppe A 16 vorgesehen.

Bildquellen

  • Rathaus Stutensee: Martin Strohal
Werbung