Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Aufgepasst bei unangemeldeten Dienstleistern und Handwerkern, die plötzlich vor der eigenen Haustüre stehen und nur auf den ersten Blick preis- und qualitativ wertige Leistungen anbieten, rät die Stadtverwaltung. Meist werden die Arbeiten von solchen „fahrenden“ Betrügern nur stümperhaft ausgeführt und dafür mit horrenden Beträgen in Rechnung gestellt. Der Auftraggeber wird dann im Nachzug zum Begleichen nicht erbrachter Leistungen unter Druck gesetzt. So auch jüngst im Stadtteil Spöck geschehen, wo vermeintlich seriöse Dienstleister für eine Stunde Mauerfassaden-Reinigung einen fast vierstelligen Betrag in Rechnung stellten.

Darauf weisen das Ordnungsamt Stutensee und der Polizeiposten Stutensee aufgrund vermehrt zugetragener Betrugsfälle hin. Bei verdächtigen Beobachtungen oder Betrugsversuchen wenden Sie sich bitte an den Polizeiposten Stutensee oder das Polizeirevier Waldstadt.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Symbolbild Polizei: Thomas Riedel
Werbung