Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Provisorische Räumlichkeiten im evangelischen Gemeindehaus bezogen

Nachdem im evangelischen Kindergarten „Arche Noah“ im Stadtteil Staffort ein durch einen Rohrbruch an der Kaltwasserzuleitung bedingter Wasserschaden Teile des Gebäudes beschädigte, wird dieses nun aufwendig saniert. Die Kosten für die Sanierung werden dabei über eine entsprechende Versicherung gedeckt. Die insgesamt 60 Kindergartenkinder, bestehend aus zwei Ü3-Gruppen sowie einer Kleinkind-U3-Gruppe konnten Anfang des Monats die provisorischen Räumlichkeiten im evangelischen Gemeindehaus in Staffort beziehen. „Der Kindergartenbetrieb kann dabei in gewohntem Umfang fortgesetzt werden“, erklärt Sachgebietsleiterin Julia Peidelstein im Rathaus Stutensee. Im Zuge der Sanierung werden die Böden vollständig ausgetauscht sowie die Innenwände teilweise rausgerissen und anschließend neu eingezogen. Insbesondere die leichten Trennwände seien durch aufgestiegene Feuchtigkeit stark in Mitleidenschaft gezogen worden und müssen deshalb vollständig ersetzt werden. Gleichzeitig werden auch neue Elektro- sowie Sanitärinstallationen vorgenommen.

„Für die Zeit der Auslagerung werden wir die enge Zusammenarbeit mit dem nahegelegenen städtischen Waldkindergarten weiter intensivieren“, erklärt Julia Peidelstein. So werden die Kindergruppen des „Arche Noah“ unter anderem abwechselnd die Möglichkeit haben, am Programm des Waldkindergartens teilzunehmen und diese mit in den Wald zum Spielen begleiten können, so Peidelstein. Gleichzeitig würdigt sie die gute Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde und Frau Dr. Müller bei der Einrichtung des Übergangsquartiers. Die Kirche verzichte mehrere Monate auf die eigenen Räumlichkeiten zu Gunsten der Kindergartenkinder, so Peidelstein.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • 2017-KW25 Sanierung Kindergarten Arche Noah (1) (1): Stadtverwaltung Stutensee
Werbung