Pressemitteilung von Polizeipräsidium Karlsruhe

Eine ältere Dame wurde am Mittwoch in Stutensee, in der Straße Hohe Eich um mehrere tausend Euro betrogen. Eine angebliche Enkelin rief bei der Geschädigten an und teilte ihr mit, dass sie der Familie eine große Überraschung bereiten möchte. Dazu würde sie aber mehrere tausend Euro benötigen. Wegen der Überraschung solle sie auch niemanden etwas davon erzählen. Durch mehrere Anrufe und dem Vorwand, dass sie das Geld zeitnah benötige, setzte die Anruferin die ältere Dame unter Druck. Mit der Seniorin wurde letztlich vereinbar, dass sie das Geld einer Bankmitarbeiterin übergeben solle, die im Auftrag der angeblichen Enkelin vorbeikäme. Nachdem die Geschädigte das Geld von ihrem Konto abgehoben hatte, kam auch gegen 12.00 Uhr die angebliche Bankmitarbeiterin vorbei, holte das Geld ab und ging dann in Richtung Schulstraße davon. Als sich die Seniorin ihrer Familie anvertraute fiel der Betrug auf. Die angebliche Bankmitarbeiterin wird als ca. 40 Jahre alt, korpulent und ca. 165-170 cm groß beschrieben. Sie hatte dunkelbraune bis schwarze, wellige, kinnlange Haare und sprach deutsch ohne erkennbaren Dialekt. Bekleidet war die Frau mit einer blauen Jeanshose und einem weißen T-Shirt mit buntem Muster. Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst Karlsruhe, Telefon 0721/939-5555.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

Bildquellen

  • Symbolbild Polizei: Thomas Riedel
Werbung