meinstutensee.de


Auffahrunfall mit mehreren Beteiligten auf L560 – Polizei sucht Zeugen

Symbolbild Unfall L560

Bild: Thomas Riedel

Pressemitteilung von Polizeipräsidium Karlsruhe | 03.07.2017 16:41 | 3 Kommentare

Am Freitagabend kam es auf der Landesstraße L560 zu einem Auffahrunfall mit mehreren Beteiligten und zwei verletzten Personen. Offenbar hatte ein unbekannter Fahrzeugführer plötzlich stark abgebremst und war in einen Feldweg abgebogen, was zu den Unfällen geführt hatte. Hierzu sucht die Polizei noch Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Verursacher geben können.

Nach den bisherigen Ermittlungen des Polizeireviers Karlsruhe-Waldstadt fuhr ein silberfarbener Mazda gegen 17:30 Uhr die L560 von Karlsruhe kommen in Richtung Bruchsal. Zwischen Friedrichstal und Spöck bremste der Mazda unvermittelt stark ab und bog in einen dortigen asphaltierten Feldweg ab. Aufgrund des abrupten Bremsmanövers kam es in der Folge zu mehreren Auffahrunfällen unter Beteiligung der vier nachfolgenden Fahrzeuge. Zu einem Berührung mit dem Mazda kam es nicht, so dass dieser seine Fahrt auf dem Feldweg ungehindert fortsetzte.

Bei dem Unfallgeschehen erlitten zwei Frauen leichte Verletzungen und mussten von alarmierten Rettungskräften versorgt werden. An den vier beteiligten Autos entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 25.000,00 Euro. Zwei der Pkws wurden dabei so stark beschädigt, dass sie von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten.

Bis zur Räumung der Unfallstelle war der betroffene Streckenabschnitt nur einspurig befahrbar, so dass es zu erheblichen Behinderungen kam.

Zu dem unfallursächlichen Fahrzeug ist lediglich bekannt, dass es sich um einen silberfarbenen Mazda gehandelt haben soll. Die Polizei bittet daher Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf den Verursacher geben können, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt unter 0721/967180 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

Bildquellen

  • Unfall L560 Symbolbild: Thomas Riedel

Kommentare

Den ollen Mazda habe ich schon häufiger da abbiegen sehen. Die Kollegen müssen nur mal zum Feierabend dort warten – er kommt garantiert. >-/

Darius

Ob die Polizei in der Waldstadt wohl hier mitliest?

Wer zu dicht auffährt darf sich nicht wundern wenn der Bremsweg zu kurz wird und es knallt…….

Der Mazda musst vor dem Abbiegen ja auch bremsen, bei genügend Abstand der Hinterherfahrer wäre nichts passiert.

“Unfallursächlich” war daher nicht der Mazda, sondern die Idioten, die zu wenig Abstand gehalten haben!


X